Schloss Neuschwanstein – Allgäu

  • Schloss Neuschwanstein Allgäu
  • Allgäu Neuschwanstein Schloss
  • Thronsaal Schloss Neuschwanstein

Das Schloss Neuschwanstein steht oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen. König Ludwig II. ließ das Schloss ab 1868 auf einem zerklüfteten Felsen in malerischer Bergszenerie errichten, es sollte, wie er an Richard Wagner schrieb, „im echten Styl der alten deutschen Ritterburgen“ erstehen. Der König lebte nur wenige Monate im Schloss, er starb noch vor der Fertigstellung der Anlage. Neuschwanstein wurde ursprünglich als Neue Burg Hohenschwangau bezeichnet, seinen heutigen Namen trägt es seit 1886. Eigentümer des Schlosses ist der Freistaat Bayern.

Neuschwanstein ist das berühmteste der Schlösser Ludwigs II. und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Das oftmals als Märchenschloss bezeichnete Neuschwanstein kann besichtigt werden und ist nahezu ganzjährig für Besucher geöffnet.

Adresse:
Neuschwansteinstraße 20
87645 Schwangau

Tipp:
Die Bayerische Schlösserverwaltung bietet – vor allem im Sommerhalbjahr – interessante und spannende Führungen für Kinder verschiedener Altersstufen in Schlössern, Burgen und historischen Gärten an. Erwachsene Begleitpersonen sind bei den meisten Terminen herzlich eingeladen, die Kinder zu begleiten.

Von Hohenschwangau zum Schloss Neuschwanstein mal anders:
Zu Fuß Sie können in ca. 30 Minuten zum Schloss wandern.
Pferdekutsche Abfahrt: Hotel Müller, Alpseestraße in Hohenschwangau.
Vom Kutschenstandplatz am Schloss sind es noch ca. 300 Meter bzw. ca. 5 Gehminuten zum Schlosseingang. Kosten: Bergfahrt 6,- Euro / Talfahrt 3,- Euro (Stand: 1.1.2009)

Preise & Öffnungszeiten

www.neuschwanstein.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar