Checkliste Wiesn

Familienwiesn 2016

  • Karusell Oktoberfest München
  • Oktoberfest Familien Platzl
  • Oktoberfest Herzerl
  • Oktoberfest Wiesn Checkliste
  • Wiesn München Oktoberfest
  • Oktoberfest
  • Oktoberfest
  • Oktoberfest Galsierter Apfel
  • Oktoberfest Familientag

Die Wiesn ist auch für kleine Besucher etwas ganz Besonderes. Wenn die Luft wieder nach gebrannten Mandeln riecht, überall verführerische Lebkuchenherzen hängen, Karusselle ihre Runden drehen und laute Musik aus blinkenden und blitzenden Fahrgeschäften hallt, ist es wieder soweit: ein Besuch auf dem Münchner Oktoberfest! Natürlich muss man nicht in Tracht auf die Wiesn, aber besonders süß schaut’s einfach aus an den kleinen Trachtlern :-)

Dieses Jahr findet das Oktoberfest vom 17. September bis zum 3. Oktober statt. Für einen entspannten Wiesn Besuch haben wir eine kleine Checkliste zusammengestellt. Die Liste ist natürlich beliebig ausbaubar. Wenn wir etwas Wichtiges vergessen haben, wir sind immer über weitere Tipps dankbar!

Diese Jahr findet zusätzlich im Südteil der Theresienwiese das ZLF (Zentral-Landwirtschaftsfest) von Samstag 17. September bis Sonntag, 25. September statt. Das „Bayerische Zentral Landwirtschaftsfest“ wird alle 4 Jahre ausgerichtet. Auf dem 126. ZLF findet man neben einem Messe-Bereich mit landwirtschaftlichen Geräten auch rund 800 Tiere (vor allem Nutztiere). Für das kulinarische Wohl der Besucher sorgt das „Festzelt Tradition“. Das ZLF ist täglich  von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

zum ZLF

Neuregelungen für 2016

2016 gibt es neue Sicherheitsregeln auf der Wiesn. Es gilt ein „Rucksack-Verbot“, Taschen dürfen nicht grösser als 20 x 15 x 10 cm sein und max. 3 Liter Inhalt haben. Kinderwagen sowie Fototaschen der Journalisten werden auch an den Eingängen kontrolliert. Die offene Flanke an der Hangkante entlang der Theresienhöhe wird mit einem Sicherheitszaun geschlossen, damit die Kontrollen nicht umgangen werden können. Der Zaun ist flexibel und kann in weniger als einer Minute geöffnet werden. Der Eingang am U-Bahnhof Theresienwiese wird angepasst, dass von dort keine Besucher unkontrolliert auf das Oktoberfestgelände gelangen. Der Besucherstrom wird von diesem Ausgang durch Ordner, Wegweiser und einen Zaun auf den Bavariaring umgeleitet. Von dort gelangen die Gäste zu den bekannten Eingängen. 15 Eingänge ermöglichen den Zugang zum Festgelände.

Weitere Informationen, wo genau die Eingänge sind und ab wann das Festgelände geöffnet ist, findet Ihr auf „muenchen.de„.

Zugänge 2016

Familientage | Die „günstige Wiesn“

Jeweils Dienstags gibt es ermäßigte Fahr-, Eintritts- und Imbisspreisen. Auch bei der familienfreundlichen „Mittags-Wiesn“ von Montag bis Freitag, 10 bis 15 Uhr, ermäßigen Geschäfte mit dem „Mittags-Wiesn“-Plakat ihre Preise. An vielen Buden auf dem Festgelände sind für Kinder zudem beispielsweise Süßigkeiten billiger.

  • Dienstag den 20. September von 12 bis 18 Uhr
  • Dienstag den 27. September von 12 bis 18 Uhr

Familienfreundliches Zelt | Hofbräu-Festzelt

Jeweils am Dienstag wird Familienfreundlichkeit groß geschrieben: 600 Plätze besonders für Eltern mit Kindern sind an den Familien-Dienstagen von 11 Uhr bis 15.00 Uhr frei gehalten. Am rückwärtigen Balkon mit guter Übersicht über das Zelt gibt es besondere Wies’n Schmankerl zu besonderen Preisen: Z.B. 1/4 Hendl mit Semmel für € 4,– Spiralnudeln mit Tomatensauce und Käsestreifen für € 4 u.v.m. dazu ein alkoholfreies Getränk 0,5l für 2,50 € statt 3,95 €. Die Musik spielt ab 12 Uhr und für weitere Unterhaltung ist auch gesorgt.

Familien-Platzl

Speziell für Familien wird das „Familien-Platzl“ in der Straße 3/Ost eingerichtet. Etwas abseits des Trubels gibt es einen eigenen barrierefreien Biergarten mit Kinderwagengarage. Hier darf, nach alter bayerischer Tradition, die eigene Brotzeit mitgebracht werden. Weitere familienfreundliche Highlights sind der Wickeltisch und die Mikrowelle. Eine weitere Attraktion dort, mit besonderem Klangerlebnis, ist ein original Orchestrion aus den 1950er Jahren. Drumherum gibt es für die kleinen Wiesnbesucher passende Fahrgeschäfte.

Die beste Zeit für einen Wiesn-Bummel mit der Familie

Am besten sind die ruhigeren Tage unter der Woche. Das Wiesn-Barometer im Internet zeigt an, welche Tage besonders geeignet sind. Mit Kinder sind die Vormittage oder frühen Nachmittag zu empfehlen. Sämtliche Fahrgeschäfte öffnen bereits ab 10:30 Uhr ihre Pforten. Natürlich darf man die Wiesn auch mit dem Kinderwagen besuchen. Allerdings sind Kinderwagen und Buggys auf dem Festgelände von Sonntag bis Freitag nur bis 18 Uhr erlaubt, an Samstagen und am Feiertag „Tag der deutschen Einheit“ (3. Oktober) sind Kinderwagen auf der Wiesn und der Oidn Wiesn generell untersagt. Selbstverständlich dürfen die Kinder auch zum Essen mit ins Bierzelt. Nachmittags werden die Zelte immer voller. Spätestens dann (gegen 17 Uhr) sollte man das Bierzelt mit Kindern besser verlassen. Gesetzlich dürfen sich Kinder unter sechs Jahren (auch in Begleitung Erwachsener) nach 20 Uhr nicht mehr in Bierzelten aufhalten. Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Anwesenheit auf der Festwiese ab 20 Uhr nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet.

Wiesn-Hits für Kids - der Plan für die ganze Familie

Seit einigen Jahren gibt es die Wiesn-Hits für Kids. Verschiedene Fahrgeschäfte und Schausteller haben besonders kindgerechte Angebote. Ob Kasperltheater, Rutschbahn oder Karussell: Günstigere Preise oder Extravorstellungen machen den Wiesnbesuch der Kleinen zum absoluten Hit.

Der Plan „Wiesn Hits für Kids“ bietet viele interessante Informationen für die ganze Familie. Eingezeichnet sind hier die Fahrgeschäfte, Kasperltheater und Ponyreitstationen für die Kids. Auch praktische Hinweise wie: Kinderwagenabstellplatz, Servicezentrum  mit Wickeltisch, die Stationen für verlorene Kinder und Spielplätze am Rande der Wiesn, sind eingezeichnet.

Wo gibt’s Wiesn-Hits für Kids?
Ab dem Beginn der Wiesn ist der Plan „Wiesnhits für Kids“ kostenlos beim Tourismusamt München erhältlich: An den Schaltern der Tourist Information am  Hauptbahnhof und am Marienplatz. Auf dem Festgelände wird der Plan am U-Bahn-Aufgang Theresienwiese, an der Wiesn-Post am Haupteingang und am Wiesn-Logo-Stand an der Kreuzung Matthias-Pschorr-Straße/Wirtsbudenstraße und von den “Historischen Wiesn-Führungen” verteilt.

„Schau genau!“: Das Wiesn-Spiel 2016

In Kooperation mit der Veranstaltungsgesellschaft der Münchner Schausteller (VMS) dürfen junge Wiesn-Gäste auch 2016 auf Entdeckerreise gehen. Auf einem Spielplan sind knifflige Bildausschnitte von acht Schaustellergeschäften abgebildet. Die Kinder starten wann und wo sie möchten. Sobald ein gesuchtes Schaustellergeschäft anhand des Bildausschnittes entdecken, bekommen die jungen Wiesnforscher an der Kasse des Schaustellers einen Buchstaben auf dem Spielplan, unter dem Bildausschnitt, aufgestempelt.
Sind alle acht Bildausschnitte gefunden bekommen die Spieler bei der Festleitung im Servicezentrum eine Urkunde und einen Preis.
Die Pläne mit Spielanleitung gibt es auf der Wiesn an fünf Ausgabestellen:

  • Stand für Wiesn-Führungen „Universum Oktoberfest“ (Straße 1 bei der U-Bahn-Station Theresienwiese)
  • Stand „Offizielle Wiesn-Souvenirs“ (am Eingang Esperantoplatz/Matthias-Pschorr-Straße)
  • Souvenirstand „Offizieller Wiesn-Shop“ (an der Kreuzung Wirtsbudenstraße/Matthias-Pschorr-Straße)
  • Festleitung im Servicezentrum Theresienwiese (hinter dem Schottenhamelzelt)

Die Ausgabe der Spielpläne ist kostenlos und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Flyer „Schau genau!“

Adresse:
Theresienwiese
80336 München

Nützliche Tipps

Eine Horrorvorstellung für die Eltern ist es, ein Kind zu verlieren. Sicherheitshalber sollte man den kleinen Kindern immer die Telefonnummer auf den Arm schreiben. Mit größeren Kindern vereinbart man am besten gleich zu Beginn einen Treffpunkt. Auffällige Kleidung bei den Kindern hilft sie gut im Auge zu behalten.

Kinder-Fundstelle auf der Wiesn

Wenn sich ein Kind auf dem Oktoberfest verläuft, ist die Kinder-Fundstelle des Roten Kreuzes der richtige Ansprechpartner.
Diese befindet sich am Servicezentrum Theresienwiese „Festleitung“
Telefon: 089 23382821| geöffnet werktags ab 11 Uhr, am Wochenende ab 10 Uhr.
Außerdem warten hier Wickeltische, eine Mikrowelle, Kinderbetten und eine Stillecke.
Kinderfund- und Jugendschutzstelle: Telefonnummer 089/5022 2214 oder 089/2333 0296

Geheimtipp – Blick auf die Wiesn

Die Paulskirche öffnet nur zum Oktober- und Frühlingsfest seine Pforten zur Aussichtsplattform. Der Hauptturm der Paulskirche ist 97 Meter hoch und zählt zu den höchsten Bauten in München. Die Plattform mit der umlaufenden Balustrade bietet einen spektakulären Blick auf die Theresienwiese und die Innenstadt. Hier findet Ihr mehr dazu.

KiMaPa wünscht Euch ganz viel Spaß auf der Wiesn!