Familienwanderung zur Hefteralm – Grassau

Almwanderung für Groß & Klein

Hefteralm

Viele Wege führen zur Hefteralm. Für Familien mit Kindern ist die Alm ein schönes Ausflugsziel. Im Sommer beherbergt sie viele Tiere und natürlich werden die Wanderer mit einem leckeren Essen belohnt.

Bestückt ist die Alm in diesem Sommer mit:

  • 50 Kalbinnen und Jungvieh
  • 14 Kaltblutzuchtstuten 1- und 2jährig
  • Milchkühe Zilli, Hanna, Almrausch, Edelweiß und Zenzi
  • Goaß’n Joghuretta, Toffifee und Pralinchen
  • Gockel Leonardo da Vinci mit seiner Hühnerschaar
  • Mini-Shetty-Stuten mit Fohlen und Deckhengst Edern Harold
  • Tigerkater Flori und Kater Xaver (rot-weiß)
  • Jagdhund Lisa (Tiroler Bracke)
  • Hasen Mozart, Bach und Beethoven
  • und Hermann das Meerschwein
  • Gerne bewirten wir die Berggeher mit Alm-üblichen Essen und Getränken.

Wanderwege zur Hefteralm:

1. Marquartstein
Gehzeit: 1 Stunde
Treffpunkt ist der Parklatz Hochplattenbahn. Die Forststraße gerade hinauf bis zur Weggabelung, dann rechts in Richtung Rachlalm-Hefteralm. Der Weg wird schmaler mit leichter Steigung.
Bald tritt man auf die Rachlalm. Weiter über Almwiesen und kurz bergab durch den Wald erreicht man die Hefteralm.
Hinweis: Für Bergradl weniger geeignet

2. Rottau
Gehzeit 1 1/2 Stunden
Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Ortsende Richtung Adersberg. Dann benutzt man den Weg Nr. 45 zur Hefteralm.

3. Strehtrumpf
Gehzeit: 30 Minuten
Mit dem Auto von Grassau Richtung Rottau. Hinter der Shell-Tankstelle links in Richtung Strehtrumpf abbiegen. Am Ende des Weges befindet sich ein Parkplatz auf dem man das Auto für eine geringe Parkgebühr abstellen kann. Von hier folgt man dem Weg durch den Wald direkt zur Hefteralm.

Ein herzliches Dankeschön an Tina Weber für diesen Tipp und die tollen Bilder!

Adresse:
83224 Grassau

Öffnungszeiten:
Die Alm ist von Anfang Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet.
Bis 20.00 Uhr gibt es Brotzeit.
Montag ab 15.00 Uhr ist geschlossen.

www.hefteralm.de

Tipp:
Eine große Auswahl an weiteren Wanderungen mit Kindern findet Ihr im Bergzeit Magazin.

bergzeit magazin Logo

Hinterlassen Sie einen Kommentar