Klausbachtal

Gemütliche Familienalm im Nationalpark Berchtesgadener Land

  • Klausbachtal Info-Haus
  • Klausbachtal Nationalpark

Das Klausbachtal ist im Sommer wie auch im Winter ein sehr nettes Familienziel. In der kalten Jahreszeit ist die Wildfütterung eine Attraktion und das Nationalparkzentrum hat stets nette Programme für Kinder wie z.B. Wanderungen mit Eseln u.v.m. Im Sommer kommt man auf leichten Wegen zur Ragertalm und ein spieleinladendes Bächlein begleitet einen Großteil des Weges.

Wegbeschreibung:

Direkt beim gebührenpflichtigen Parkplatz befindet sich die Informationsstelle zum Nationalpark. Im Garten hinter dem Haus sind schöne Spielstationen. Nach ein paar Schritten auf der Asphaltstraße links einbiegen und den Wegweisern zur Ragertalm folgen. Der breite Weg führt bald am Bächlein entlang. Nach ca. einer halben Stunde links abbiegen und der Beschilderung zur Alm folgen. Wer geradeaus weitergeht, kommt zu einer schönen Hängebrücke, die sich auch sehr gut als Ziel eignet. Zurück geht es am gleichen Weg.

Bilder: ©Wandaverlag | Alm & Feld: Göllner-Kampel |  Ibetsberger (Wildfütterung)

Gaststätten:

Ragertalm | 850 m, bewirtschaftet je nach Wetterlage zwischen Ende Mai und Ende Okt | www.berchtesgadener-land.com/ragert-alm
Gasthof Auzinger | Hirschbichlstr. 8, Tel. | 08657-230 | www.auzinger.de | Ruhetag: Do.

Daten & Fakten

Anforderung:
Sehr gut gepflegter, breiter Kiesweg. Das letzte Stück geht mäßig bergauf zur Alm.

Dauer:
Eine Strecke: ca. ¾ – 1 h; 2,8 km.

Wetter:
Schönes Wander- oder Winterwetter.

Adresse:
Hirschbichlstr. 26
83496 Ramsau

Anfahrt:
Auto:
Autobahn A8 München – Salzburg. Ausfahrt Traunstein/Siegsdorf. Über die B305 über Inzell, Weißbach, Schneizlreuth  nach Ramsau. Durch die Ortschaft (malerische Kirche) weiter zum Hintersee. Der Straße weiter folgen bis zum großen, gebührenpflichtigen Parkplatz – ab hier Fahrverbot.
Bus & Bahn: Von Berchtesgaden Bus nach Hintersee, Hst. Abzw. Hirschbichl/Auzinger.

Ausgangspunkt:
AP ist der Parkplatz bei der Infostelle. Kostenpfl. Bis 4 h 3 €, über 4 h 4 €. 

Tipp vom Wandaverlag

Der Wandaverlag wurde von Müttern gegründet und hat sich auf Ausflugsziele für Familien spezialisiert.
50 Kinderwagen-Wanderungen und Ausflugsziele vom Baby bis zum Schulkind und noch viel mehr findet Ihr im Buch von Elisabeth Göllner-Kampel.

Buch bestellen

Winter im Klausbachtal

Eine schöne Familienwanderung durch die Winterlandschaft des Klausbachtals im Nationalpark Berchtesgaden.

Winterwanderung zur Wildfütterung
Der Ausgangspunkt ist der Parkplatz Hirschbichlstraße am Hintersee. Der Weg führt fast eben bis zur Wildfütterung. Beeindruckend sind die wuchtigen Gebirgsstöcke Hochkalter und Reiteralpe, auf die man bei der Wanderung einen wunderbaren Blick hat. Die Straße bis zur Wildfütterung ist im Winter geräumt.

Dort angekommen heißt es warten und gespannt sein: Lautlos taucht das Rotwild aus dem Wald auf und nähert sich den Futterkrippen auf der Lichtung. Die barrierefreie Aussichtplattform bietet eine gute Sicht. Zum Abschluss der Tour bietet sich ein Spaziergang um den Hintersee an.

Eine schöne Abwechslung ist eine Pferdeschlittenfahrt zur Wildfütterung. In einen Schlitten passen bis zu 12 Personen. Die Fahrt von der Nationalparkinfostelle Klausbachhaus bis zur Wildfütterung dauert ca. 30 Minuten.

zur Wildfütterung
Klausbachalm Winter