Ratzinger Höhe – Rimsting am Chiemsee

Eine traumhafte Familienwanderung über den Erlebnisweg zum Aussichtspunkt

Eine Familienwanderung in der Bayerischen Idylle

Entlang von Wiesen, Wanderpfaden und verkehrsarmen Straßen, vorbei an Bauernhöfen, mal sonnig, mal schattig. Unsere traumhafte Wanderung zum Aussichtspunkt zur Ratzinger Höhe bot uns Natur pur!

Unsere Wandertour startete an der Rimstinger Kirche. Wir folgten der Beschilderung Richtung Friedhof. An der Weggabelung zweigt der Obst- und Kulturweg Ratzinger Höhe Richtung Süden ab. Schon zehn Minuten nach dem Start des Erlebniswegs befindet sich Station 1 über die Rimstinger Ortsgeschichte der vergangenen 150 Jahre. Danach geht es ins Westenbachtal hinunter, wir spazieren vorbei an saftigen Weiden und dann sahen wir schon Station 2, das Rimstinger „Mammut“. Kaum entdeckt, rannten die Kids schon los.

Station 3 lehrte uns Interessantes über die Entstehung dieser Landschaft während und nach der Eiszeit. Die Kästen bei Station 4 zeigten uns den Vergleich der Wasserdurchlässigkeit des Waldbodens zum Kiesbodens. Über den Waldweg wanderten wir weiter die Hänge hinauf. Bei Station 5 lernten wir mit zahlreichen Infokästen unsere heimischen Singvögel kennen. Unsere Musik erklang bei Station 6 durch den Wald, als wir das Holzxylophon spielten und bei Station 7 angekommen mussten wir mit einem Zielfernrohr einen besonderen Waldbewohner entdecken.

Die Bänke am Wegesrand laden die Wanderer immer wieder zur Rast ein. Während die Kinder die Natur erkundeten saßen wir entspannt auf einer Bank und genossen die Idylle in vollen Zügen. Anschließend verließen wir den Wald und wanderten auf die Futterwiesen hinaus, die den Weiler Huben umgeben. Uns bot sich ein malerisches Bild mit glücklichen Kühen auf saftig grünen Wiesen. 

Wir überquerten die Teerstraße und im nächsten Waldstück bei Station 8 erwarteten uns bequeme Liegestühle und ein herrlicher Ausblick auf die Berge. Wir machten eine kurze Pause und genossen die Umgebung und das Vogelgezwitscher. Gleich erkannten wir auch einige Singvögel wieder, die wir davor gelernt hatten. Ein etwas steiler Pfad führte uns nach Osterhofen hinauf zu Station 9. Der riesige Felsblock (Findling) mit Kletterseil wurde gleich freudig bespielt. Weiter ging es auf dem Weg zum Gasthof Weingarten, hier bot sich uns ein traumhafter Blick auf den Chiemsee.

Bereits auf dem Weg dorthin konnten die Kids einen Blick auf den Abenteuerspielplatz am Gasthof erhaschen. Das gab ihnen den nötigen Schub, um die letzten 500 Meter zu meistern.

Vom Gasthof hatten wir einen traumhaften Blick auf den Chiemsee, die Hügellandschaft vor den Chiemgauer Bergen und der Kampenwand. Während wir es uns auf der Terrasse gemütlich machten und die Aussicht genossen, tobten die Kids auf dem Spielplatz. Nach dem leckeren Essen (leider nicht gerade billig) ging es gestärkt weiter auf dem Weg zur letzten Station, dem Aussichtspunkt. Erst aber mussten wir noch im Hoffladen „Fritznhof“ vorbei schauen und leckere selbst gemachte Marmelade, Apfelsaft, Honig und Nußlikör kaufen 🙂

Nach weiteren 20 Minuten erreichten wir unser Ziel die Ratzinger Höhe auf 694 m. Mit Hilfe eines kostenlosen Fernrohrs bewunderten wir die Landschaft (Schloss Herrenchiemsee, die Fraueninsel und die Kampenwand). Ein idyllischer Ort für ein Picknick und eine längere Rast. Glücklich gingen wir wieder zurück nach Rimsting zum Parkplatz. Für die Kinder war der Rückweg leicht zu laufen, da es fast nur bergab ging.

Fazit:

Ein wunderschöner Familienwanderausflug mit abwechslungsreicher Hügellandschaft und überwältigender Aussicht auf Seen und Berge.  Die Wanderung ist leicht und unser Vierjähriger meisterte die gesamte Strecke zu Fuß. Wir benötigten für den Ausflug ca. 4 Stunden (davon 1 Std. im Gasthof Weingarten). Den Kindern und uns hat dieser Ausflug richtig gut gefallen und wir können ihn absolut weiter empfehlen.
Viel Spaß beim Wandern.

Eine Wanderung, ideal für Kinder ab 5 Jahren, mit abwechslungsreicher Hügellandschaft und einer traumhaften Aussicht auf Seen und Berge mit 14 erlebnisreichen Stationen.

Der Erlebnisspielplatz kann gut mit dem Auto erreicht werden. Er liegt direkt neben dem Berggasthof Weingarten und gehört zum Erlebnisweg Ratzinger Höhe.

Symbol für den Erlebnisweg ist ein Mammut aus Schwemmholz.

Startpunkt:
Parkplatz an der Rimstinger Kirche

Zielpunkt:
Aussichtspunkt Ratzinger Höhe

Dauer:
2 Stunden

Schwierigkeit:
mittel

Infos:
Da der Weg immer wieder über Felder und Wiesen führt würden wir ihn nicht bei extremer Hitze empfehlen.
Festes Schuhwerk, Fernglas und Getränke nicht vergessen.
Vom Gasthof Weingarten führt ein 2 Kilometer langer Weg Richtung Aussichtsturm.

Wanderweg

Adresse:
Pfarramt Rimsting
Höhenweg 4
83253 Rimsting

Anfahrt:
Autobahn A8 – Ausfahrt Prien. Weiter in Richtung Prien auf der Priener und Bernauer Straße. Dann auf der Rimstinger Straße nach Rimsting und zur Rimstinger Kirche.

Parken:
Parkplatz an der Rimstinger Kirche