STAR WARS Identities | KiMaPa Kids on Tour

Welche Mächte formen Dich?

Wir haben uns unsere eigenen Star Wars Helden erschaffen.

Eine spannende, interaktive Reise führte uns durch STAR WARS IDENTITIES. Diese einzigartige Ausstellung gastiert vom 14. Mai bis zum 17. Oktober 2016 in der kleinen Olympiahalle.

Wir durften die Eröffnungsfeier der Ausstellung besuchen. Uns empfingen Darth Vader, die imperiale Ehrengarde und seine Klonkrieger. Auch R2-D2 drehte schon seine Runden. Ausgestattet mit einem Funk-Armband und einem Audioguide starteten wir unsere Tour. In der Ausstellung geht es um die Charaktere von STAR WARS. Um die Helle und die Dunkle Seite der Macht, um Anakin und Luke Skywalker. Dabei lernten wir auch die Figuren aus den Filmen besser kennen. 200 originale Kostüme, Requisiten, Modelle und Kunstwerke konnten wir ganz aus der Nähe bestaunen. Wir bekamen einen besonderen Blick hinter die Kulissen der Filmproduktion.

In der Ausstellung erfuhren wir in kurzen Videofilmen, mit Ausschnitten aus den STAR WARS Filmen, welche Rolle bestimmte Faktoren bei der Bildung unserer Identität spielen. Dabei nutzten die Macher von STAR WARS IDENTITIES auch Methoden aus Psychologie und Forschung (z.B. Vererbung durch Gene). Es ist nicht nur ein Ausflug in die Welt von STAR WARS – es ist auch durchaus lehrreich. Wir beantworteten an zehn interaktiven Terminals eine Reihe von Fragen über unsere eigene Identität und fühlten uns absolut im Mittelpunkt der Ausstellung.

Besonders beeindruckt haben uns unsere erschaffenen Helden am Schluss. Die Darstellung war faszinierend. Natürlich konnten wir uns gar nicht alles merken. Die Bilder sagten schon viel, aber es kam noch besser: Wir gaben unsere Email ein und bekamen die Identität unseres Helden per Email gesendet. Ein tolles Andenken!

Star-Wars München Austellung Collage
Star WArs Identities Collage

Fazit:

Anfangs waren wir, als STAR WARS Laien, etwas skeptisch. Die Aufmachung der Ausstellung und die Idee der Erschaffung des eigenen Helden hat uns imponiert. Ein abwechslungs- und lehrreiches Spektakel. Wir lernten viele interessante Details der STAR WARS Charaktere kennen und auch einiges über unsere eigene Identität.

Für STAR WARS Fans sicher ein absolutes Muss! Es gibt keine Altersbegrenzung, wirklich Sinn macht es erst für Kinder ab 7 Jahre. Man sollte sich Zeit lassen und alle Stationen in Ruhe ansehen.

Star Wars Identities Helden KiMaPa

KiMaPa Kids in der Austellung

Einige Wochen später besuchten wir die Ausstellung mit unseren Kindern. Die Großen sind 8 Jahre und die kleinen Jungs 4 und 5 Jahre alt. Das Nesthäkchen mit 2 Jahren haben wir vorsorglich zuhause gelassen. Zu Beginn sorgten die Armbänder und Kopfhörer, die den Kids angelegt wurden, gleich für Begeisterung. Die kleineren kamen auf Dauer nicht damit klar und der Audioguide wurde bald an die Mamas weitergereicht.

Die Großen waren sehr beeindruckt und verstanden meistens auch den Sinn der Fragen und was sie mit Ihrem Armband zu tun hatten. So manche Entscheidungen waren nicht einfach und so kam es vor, das wir etwas länger an einer Station standen. Wir waren an einem Montagnachmittag und es war kaum etwas los. So hatten wir viel Zeit und konnten den Kindern alles ausführlich erklären.

Bei unseren kleinen Jungens lies zum Ende hin die Aufmerksamkeit schon etwas nach und sie klagten über Hunger und Durst. Die Großen machten bis zum Schluss toll mit und diskutierten eifrig untereinander die verschiedenen Stationen.

Das Ergebnis an der Leinwand fanden alle wieder super spannend. Die Email der Charaktere unserer Kinder ist ein nettes Andenken und kommt auf jeden Fall gleich in die Erinnerungskiste.

Infos:

  • Die Ausstellung ist auch mit Kinderwagen möglich.
  • Es gibt keine Altersbegrenzung des Veranstalters.
  • Kinder bis 6 Jahre sind kostenlos.
  • Aus Rücksicht auf andere Besucher dürfen keine Laserschwerter (alle Waffen-Repliken) mit in die Ausstellung genommen werden.
  • Die Karten haben eine spezifische Einlasszeit. Es gibt eine bestimmte Anzahl an Besuchern, die sich die Ausstellung auf einmal anschauen können. So kann genug Zeit und Platz gewährleistet werden.
  • Es gibt keine begrenzte Aufenthaltsdauer.

www.starwarsidentities.de

Preise & Öffnungszeiten

Adresse:
Kleine Olympiahalle im Olympiapark München
Spiridon-Louis-Ring 21
80809 München