Familienparadies Sporthotel Achensee ****

Ein traumhafter Familienurlaub im Herzen der Tiroler Alpen

In der Nähe des Achensees, dem größten Gewässer Tirols, liegt das Sporthotel Achensee. Bei unserer Recherche sind wir auf das „Familienparadies“ gestoßen. Ein Paradies für Familien, das klang sehr vielversprechend. Und schon war der nächste Kurzurlaub beschlossene Sache – auf zum Familienparadies Sporthotel Achensee. Wir entschieden uns für die Anreise ohne Maut über den Tegernsee.  Die Fahrt  über die Bundesstraße dauerte ca. 1 ½ Stunden, etwas länger als über die Autobahn, dafür sehr idyllisch.

Familienzimmer

An der Rezeption wurden wir freundlich empfangen und bei einem kleinen Rundgang durch das Hotel über alle Angebote informiert. Unsere Familienzimmer waren liebevoll gestaltet und hochwertig eingerichtet. Es gab alles was das Familienherz begehrt, und wir fühlten uns sofort sehr wohl. Die Kinder hatten einen getrennten Schlafbereich. Das hochwertige Stockbett war durchdacht (mit Gitter und Rausfallschutz) und richtig gemütlich. Schade, dass wir nur so kurz waren, in diesen Zimmern hätten wir gerne mehr Zeit verbracht.

Seealm, Badesee, Wasserrutsche & Spielplatz 

An das Hotel angeschlossen ist die Seealm, ein echtes kleines Paradies. Die Alm ist eine Wucht. Der Außen- und Innenbereich war genau nach unserem Geschmack, modern und urig rustikal. Auch hier kamen die kleinen Gäste nicht zu kurz. Ein wahres Spielplatzeldorado. Klettergerüste, Schaukeln, Seilbahn, Trampolin, es war viel geboten. Schön angelegt und in die Landschaft eingebettet. Als die Kinder mit dem Bobbycar den kleinen Hügel runterbretterten blieb so manches Mamaherz kurz stehen. Aber die Kinder hatten einen solchen Spaß und im schlimmsten Fall gab es eine Abkühlung im kleinen Bach, der sich durch den Spielplatz schlängelte – schaut Euch einfach das Video an :-).  Auch für alle Tierfans war ordentlich was los. Es gab einen Kanninchenstall, Meerschweinchen und natürlich Pferde. Das Mittagessen und die Nachmittagsjause fand in der Seealm statt. Ein echtes Highlight war der Blick vom Buffet direkt in den Stall.

Vor der Terrasse der Alm befindet sich der Naturbadeteich für die Hotelgäste, der liebevoll der „Kleine Achensee“ genannt wird. Der Teich war so einladend, dass wir trotz der 15 Grad Wassertemperatur reingesprungen sind. Aufgewärmt haben wir uns dann anschließend im Hallenbad im Hotel.

Hallenbad und Wellness Bereich

Direkt nach dem Eingang zur Kinderbetreuung ging es in das Schwimmbad und zum Wellnessbereich. Man konnte aus dem Bad sogar einen Blick in die Kinderbetreuung werfen. Der Badebereich war sehr einladend und hell gestaltet. Es gab ein kühleres Becken für die Eltern zum Schwimmen. Im hinteren Bereich gab es für die Kids ein herrlich warmes und großes Becken. Aufgeteilt war der Schwimmbereich für Kinder in ein ganz flaches Krabbelbecken und auch das restliche Becken war nur einen Meter tief. Schwimmnudeln und Spielsachen gab es genügend vor Ort und so war die Freude groß und die kleinen Wasserratten konnten ausgiebig plantschen.

Unsere großen waren total begeistert, dass Sie mit einem Erwachsenen auch in den Wellnessbereich durften. Wir gingen zusammen ins Dampfbad und in die 60 Grad Sauna. Die Eisgrotte fanden sie sehr spektakulär. Im Ruheraum war nichts los und so kuschelten wir Mamas mit unseren Mäusen und genossen die gemeinsame Entspannung.

Restaurant und Essen

Das Abendessen nahmen wir im Restaurant im Hotel ein. Vorspeise, Salate, Käse und Nachspeisen gab es am Buffet. Die Hauptspeise konnten wir aus drei Gerichten wählen. Das Essen war eine wahre Gaumenfreude und sehr abwechslungsreich. An den frischen Auszognen konnten wir uns kaum sattessen. Zur Freude der Kids konnte man die Schmalznudeln selbst mit Puderzucker bestreuen. Kaum war unsere Kleine mit dem Essen fertig zog sie schon an der Hand der Großen, dass sie mit ihr in den MiniClub gehen.

Mini-Club und Kinderbetreuung

Das Untergeschoss (neben dem Schwimmbad) ist das Reich der Kinder. Hier gibt es einen Kino- und Theaterraum und den Mini-Club.  Die Räumlichkeiten sind großzügig und für die Babys gibt es einen eigenen Betreuungsbereich. Nicht zu halten waren die Kids, als sie die Indoor-Softplayanlage entdeckten.

Uns Eltern hat das Konzept sehr gut gefallen. Wir füllten pro Kind einen „Kinderpass“ aus.  Anschließend bekamen die Kids einen Aufkleber mit Name und Zimmernummer. Auch die Frage welches Kind alleine oder mit wem gehen durfte, wurde geklärt, so konnten wir entspannen und die Zeit zu viert genießen. Verteilt über die ganze Woche wird ein abwechslungsreiches Kinderprogramm angeboten.

Unsere Kinder fühlten sich dort sehr wohl, selbst bei schönstem Wetter wollten sie unbedingt in den Indoorbereich. Auch wir konnten richtig abschalten, da Familie Hlebaina an alles gedacht hat. Die Eingangstür im Hotelfoyer ist nur per Schalter zu öffnen, die Zugänge zum Schwimmbad, zum Mini-Club und zum Badeteich in der Seealm sind ebenfalls mit Tür und Schalter gesichert.

Reiten

Der Pferdestall liegt direkt an der Seealm, so konnten die Kinder die „sanften Blonden“ und Isländer immer wieder besuchen. Auf der großen Wiese neben dem Spielplatz liegt der Reitplatz und die Pferdekoppel. Gerne wären unsere Großen geritten, nur leider regnete es an diesem Tag in Strömen.

Fazit:

Als wir zuhause ankamen und wir unsere zweijährige Tochter aus dem Auto heben wollten schüttelte sie energisch den Kopf und sagte: „Neeeeeeeeeeeeeein, wieder zurückfahren!“
Wir haben viel gelacht, hatten viel Spaß mit unseren Kids und wir haben gut und viel gegessen 🙂 Wir fühlten uns wie im Familienparadies.

Tipp:
Die Seealm kann man jederzeit besuchen. Es bietet sich ein Ausflug an den Achensee, oder eine Wanderung in der Umgebung an. Anschließend kann man in der Alm einkehren und die Kinder können sich noch auf dem Spielplatz austoben.

Ausflug zum Achensee

Aufgrund des wechselhaften Wetters entschieden wir uns über die Mittagszeit einen Ausflug zum nahe gelegenen Achensee zu unternehmen. Der See ist nur ca. 10 Autominuten vom Hotel entfernt. Dort angekommenn erwartete uns eine fantastische Landschaft mit See, Berge und saftige Wiesen. Ein absolutes Highlight war der Riesengroße Spielplatz mit Wasserspielbereich, Holzschiff, Aussichtsturm und Kletterhaus. Die Kids waren kaum noch zu halten und flitzten los und wir Eltern machten es uns in den Holzliegen gemütlich. Nicht weit vom Spielplatz entfernt steht das Heimatmuseum Sixenhof. Ein typischer Tiroler Einhof in dem wir einen Einblick in die Lebensart und in die Arbeitswelt früherer Zeiten bekamen. Besonders beeindruckend für unseren Jüngsten war die Handwerkskammer, hier war er kaum noch weg zu bewegen. Glücklich mit neuen Eindrücken ging es wieder zurück zum Hotel.

Wichtig für Eltern mit Kleinkindern

Mann bzw. Frau 🙂 ist ja immer versucht viel zu viel einzupacken. Diesmal war unser Vorsatz wirklich nur das Nötigste mitzunehmen, wir sind ja schließlich in einem Kinderhotel. Und wir wurden nicht enttäuscht! Für alle Annehmlichkeiten für die Kids war gesorgt. Wir haben nichts vermisst und die Männer vor allem nicht das Stapeln im Kofferraum.

  • Pulvermilch
  • Gläschen
  • Toilettenaufsatz
  • Hocker
  • Kinderbademäntel
  • Wasserspielsachen im Schwimmbad
  • Lätzchen
  • Buggy
  • Wandersachen?
  • Badehandtücher

All-Inklusiv-Leistungen

  • Super Inklusiv-Pension
  • 700 m2 Indoorspielfläche
  • Indoor-Softplayanlage
  • Mini-Club mit Betreuung
  • Crazy-Club mit Betreuung
  • Jugendbetreuung
  • Kinderdisco
  • Kinderkino
  • Theaterbühne
  • Babystube und Babyküche
  • Kletterwand
  • Kinder-Wellness
  • Babyausstattung am Zimmer
  • Wellnessbereich (Sauna, Dampfbad, Infrarotwärmekabine)
  • Kinder-Reiten (Bei der Buchung eines Sommerurlaubs sind 3 x 2 Kinderreitstunden ab 6 J. pro Woche inklusive)
  • Kinder-Golf
  • Kettcars
  • Radverleih
  • Aktivprogramm (Walking, Laufen, Wanderungen, MTB-Touren)

Kontakt:

Telefon: 0043 5246-6561
Telefax: 0043 5246-6561-666
Email:  info@sporthotel-achensee.com

www.sporthotel-achensee.com

Familienparadies Sporthotel Achensee ****

Achenkirch 114
6215 Achenkirch
Österreich