Die richtigen Laufschuhe für Kinder – Interview

Läuft es sich in den richtigen Schuhen besser?

  • Kinder beim Laufen
  • Sportschuh

Aktuell finden an den Schulen die Bundesjugendspiele statt. Für die Kinder ist es eine sportliche Herausforderung und für viele ein Highlight bei den Spielen dabei zu sein. An den Schulen unserer Kids wird für dieses Jahr bereits fleißig geübt.

Bis dato waren die Bundesjugendspiele eigentlich ein Randthema in unseren Familien. Vor einigen Tagen informierte die Lehrerin unserer Großen die Mitschüler, dass sie passende Sportschuhe benötigten.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welche Laufschuhe sollen wir kaufen?

Wir haben uns ein wenig im Internet umgeschaut und sind auf diese informative Seite von SportScheck gestoßen. Eine zweite Meinung haben wir uns in unserem Bekanntenkreis geholt, hier haben wir das Glück einen Experten zu kennen. Wir überlegten uns einige Fragen die uns beschäftigten und gingen damit zu Markus Olivier, Facharzt für konservative Orthopädie und Sportmedizin.

  • Warum sind Laufschuhe überhaupt wichtig?

    Ein guter Laufschuh für Kinder entspricht der erhöhten Beanspruchung des Fußes beim Laufen und beim Sport. Hier bestehen erhöhte Anforderungen an die Stabilität, insbesondere im Bereich der Ferse und an die verarbeiteten Materialien um die entstehende Flüssigkeit von innen nach außen zu leiten. Durch ihr in der Regel geringeres Gewicht werden die natürlichen Bewegungsabläufe weniger behindert.

  • Gibt es unterschiedliche Fußformen, muss man darauf achten?

    Ein Kinderfuß durchläuft im Laufe der Entwicklung, vor allem das Wachstum in Länge und Breite, sowie einer Reifung bzgl. Haltung, Form und Funktion. Je nach Wachstums- und Reifestadium ändern sich die Größe, Form und Haltung der Füße des Kindes fortlaufend. Ein Kinderschuh muss dem jeweiligen Wachstums- und Reifungsstand des Fußes entsprechen. Da Kinderfüße sehr unterschiedlich breit sein können, wären unterschiedliche Weitenangebote für eine Schuhgröße wünschenswert.

  • Was macht einen guten Laufschuh für Kinder aus und welche Funktionen sind wichtig? Ist eine gute Dämpfung und Polsterung bei Kindersportschuhen wichtig?

    Hier ist vor allem die richtige Passform in der Weite, sowie eine stets ausreichende Schuhgröße von größter Bedeutung. Ein Großteil der erworbenen Fußschäden entstehen durch unpassende Schuhe. Neben einer guten Rückfußstabilität sollte die Hauptbewegungsachse (Sprunggelenk und Zehengrundgelenke) frei sein. Eine zu starke Dämpfung bei Kinderlaufschuhen ist umstritten, da der Fuß zur korrekten Entwicklung der Knochen, Bänder und Gelenk Funktionsreize benötigt, welche durch eine zu starke Dämpfung gestört sein können. Bis zum fünften Lebensjahr bietet das Fettpolster im Bereich des Fußlängsgewölbes eine natürliche Dämpfung. Eine zu starke Dämpfung der Schuhe könnte zudem eine negative Auswirkung auf die Entwicklung der Beinachsen haben.

  • Darf mein Kind vorwiegend Laufschuhe tragen?

    Wenn ein Laufschuh den oben genannten Anforderungen an Passform, Stabilität, Gewicht und flüßigkeitsbefördernde Materialien entspricht, spricht nichts dagegen, dass diese Schuhe vorwiegend getragen werden. Allerdings sollten die Schuhe natürlich auch den jeweiligen Witterungsbedingungen entsprechen und Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit bieten, was bei Laufschuhen je nach Witterung und Jahreszeit nicht immer gegeben ist.

  • Darf ich meinem Kind Laufschuhe „eine Nummer größer“ kaufen, weil seine Füße ja noch wachsen?

    Da sich ein Fuß beim Abrollen im Schuh nach vorne schiebt, ist es wichtig zu der Länge des Fußes eine Zugabe für den Schub hinzuzurechnen. Außerdem sollte beim Kauf von neuen Schuhen eine Wachstumszugabe von ca. 6mm berücksichtigt werden. Insgesamt sollten so zur eigentlichen Fußgröße 12-15 mm Schub- und Wachstumszugabe hinzugerechnet werden. Idealerweise ist dies an einer herausnehmbaren Sohle abzumessen. Entscheidend ist aber wiederum eine gute Passform v.a. in der Breite, damit der Fuß weder „eingequetscht“ wird, noch im Schuh zu schwimmen anfängt.

  • In manchen Sportgeschäften wird mithilfe von Laufbändern eine Laufanalyse erstellt absolviert, bevor wir den passenden Schuh auswählen, ist das wichtig?

    Eine Beurteilung der Entwicklung (und v.a. Fehlentwicklung) von kindlichen Füßen sollte von erfahrenem und geschulten Spezialisten wie Kinderärzten, Kinderorthopäden oder Kindertherapeuten vorgenommen werden. Kommerzielle Laufanalysen in Schuhgeschäften gerade bei Kindern halte ich nicht für erforderlich. Auf die Qualität der Laufanalyse kann man sich im Zweifel nicht verlassen. Bei Verdacht auf Fußfehlstellungen sollte immer zunächst ein Spezialist gefragt werden.

  • Sollten Laufschuhe zum Schnüren sein oder ist auch Klettverschluss in Ordnung?

    Grundsätzlich bieten Schnürschuhe bessere Möglichkeiten für eine individuelle Einstellung insbesondere der Weite der Schuhe. Dies setzt jedoch voraus, dass das Kind die feinmotorischen Fähigkeiten hat, die Schuhe auch selbständig und ordnungsgemäß zu binden. Solange dies nicht der Fall ist, sind Klettverschlüsse ebenfalls in Ordnung, solange der Schuh eine gute Passform hat.

  • Spricht etwas dagegen gebrauchte Sportschuhe zu kaufen?

    Da sich ein Sportschuh im Laufe des Tragens der Form des Kinderfußes anpassen sollte (und nicht umgekehrt) ist es nicht ratsam gebrauchte Sportschuhe zu kaufen. Meist ist ja nicht bekannt, welche Fußform der Vorbesitzer gehabt hat. Auch verliert ein Schuh nach längerem Tragen seine Stabilität im Rückfuß, wodurch diese Funktion verloren gehen kann. Sollte ein gebrauchter Schuh allerdings offensichtlich noch wenig getragen, in gutem Zustand und mit einer guten Paßform sein, so spricht natürlich auch nichts dagegen einen guten Schuh einmal weiterzugeben.

Zusammenfassung:
Kinderfüße sind weich, durch Wachstumsfehllenkung verformbar und gegen Druck relativ druckunempfindlich. Daher können Kinder bei einer Anprobe keine verlässliche Auskunft geben, ob ein Schuh passt. Beim Kauf eines Kinderlaufschuhs sollte immer v.a. auf die individuelle Fußform des Kindes (v.a Breite des Vor- und Rückfußes) und auf eine ausreichende Schuhgröße (Fußgröße zzgl. ca. 12 – 15 mm geachtet werden. Ein Schuh darf den Kinderfuß nicht in seinem Wachstum und in seiner Reifung behindern. Außerdem sollte auf eine gute Stabilisierung des Rückfußes und auf Verwendung von hautverträglichen Materialien, die auch flüßigkeitstransportierend sind geachtet werden. Eine starke Dämpfung ist nicht erforderlich

Expertenrat von:

Foto Markus Olivier

Markus Olivier
Facharzt für konservative Orthopädie und Sportmedizin 

Kontakt:

Telefon: 089 235 193 18-0
Email: info@centrosporth.de
www.centrosporth.de

Centro Sporth Logo

Adresse:

Truderinger Straße 272
81825 München

Bilder: ©Fotolia