Neues von der Frankfurter Buchmesse für den Lese-Winter

Bücher so weit das Auge reicht

Von Christine Schniedermann

In Halle 3.0 auf dem Gelände der Frankfurter Messe geht es sehr geschäftig zu. Hier haben viele Kinderbuchverlage ihre Stände, gleich neben der Belletristik. Bilderbücher, Wissensbücher, Romane für junge Leser oder spannende Jugendkrimis werden präsentiert, gestapelt, ausgeleuchtet. Es ist eine wahre Bücherflut, die einem auf der internationalen Buchmesse entgegen schwappt. Traditionell ist das Geschäft mit Kinder- und Jugendbüchern keinen großen Schwankungen unterlegen, kleine Trends und Entwicklungen gibt es dennoch. „Die Bücher dürfen wieder üppiger werden und die Ansprüche an die Geschichte, Bilder und die Covergestaltung sind gestiegen“, sagt Anja Lösch, Pressesprecherin von Beltz und Gelberg. Beim Kosmos-Verlag heißt es, dass der Trend „zurück zur Natur“ ungebrochen ist. Deshalb hat Kosmos Naturführer wie „Was fliegt denn da?“ für die ganz Kleinen entwickelt. Neben anschauen und erfahren können Kinder ab vier Jahren auch malen oder Sticker in die Bücher kleben. Fantasievolle Abenteuergeschichten, wie Cornelia Funkes neuer Kinderroman „Die Feder des Greifs“, finden immer begeisterte Leserinnen und Leser.

Viele Verlage und noch mehr Bücher, da kann lediglich ein kleiner Ausschnitt vorgestellt werden. Beim schweizer Orell Füssli Verlag erschien kürzlich das Bilderbuch „Ein Loch gegen Regen?“ (ab drei Jahren), in welchem sich die Tiere wundern, weshalb der Hase ein Loch gräbt, als dunkle Wolken am Himmel aufziehen. Alle Tiere geben kluge Ratschläge. Doch als die ersten Tropfen fallen verschwindet der Hase im Loch und bleibt trocken – im Gegensatz zu den anderen. Es ist eine liebevoll gestaltete Geschichte, die zeigt, dass man ruhig seinem Instinkt vertrauen kann.

Um sehr viel Vertrauen geht es in der Geschichte „Djadi, Flüchtlingsjunge“ von Peter Härtling (Beltz, ab zehn Jahren). Der elfjährige Djadi flüchtet aus Syrien nach Frankfurt. Was hat er allein auf der Flucht erlebt? Djadi kommt in eine sogenannte Alten-WG. Er lernt die Sprache und macht sich mit den Gepflogenheiten vertraut. Aber im Mittelpunkt steht eine Großvater-Enkel-ähnliche Beziehung zwischen Wladi und Djadi. Ein Buch, das Kindern wie Erwachsenen auf einfühlsame Art das Thema „Flucht“ näher bringen soll.

In „Die Attentäter“ (ab 16 Jahren) von Antonia Michaelis (Oetinger) geht es um die Frage, was jemanden dazu bringt, sich zu radikalisieren. Cliff und Alain sind Freunde, bis Cliff eines Tages zum Islam konvertiert und ins terroristische Milieu abdriftet. Er soll einen Anschlag durchführen. Alain möchte seinem Freund helfen. Ob er es schafft?

Sehr viel Einfühlungsvermögen erfordert es, wenn eine nahestehende Person – Oma, Onkel, Mutter – eines Kindes stirbt. Bei Carlsen ist das Mitmach-Buch „Weil du mir so fehlst“ erschienen. Autorin Ayse Bosse ist auch Trauerbegleiterin und widmet sich vor allem dem Thema „Kinder und Trauer“. „Auch wenn es hart ist, aber man soll den Kindern die Tatsachen nennen und nicht in weiche Sätze wie „Oma ist eingeschlafen“ ausweichen“, erklärt Carlsen-Sprecherin Katrin Hogrebe zum Buch. Es soll helfen, einen großen Verlust zu verarbeiten. In eine „Trauersuppe“ können Kinder beispielsweise alles hineinschreiben oder malen, was in ihrer Trauersuppe schwimmt. Das Buch wird für Kinder ab vier Jahren empfohlen.

Weniger dramatisch aber durchaus problematisch geht es in „Peters Wutzauber“ von MAKI und Eva Rust (Atlantis Verlag) zu. Dass Kinder gelegentlich Wutausbrüche haben, ist für Eltern und Erzieher nichts Neues. Doch Peters Wutanfälle und Beschimpfungen haben ungeahnte Folgen. Peters Beleidigungen werden wahr und so wird Papa zum dummen Kühlschrank oder die Kindergärtnerin zum Schaf. Am Ende steht Peter ohne Familie und Freunde da. Die Geschichte führt allen Konflikteilnehmern höchst anschaulich und großartig illustriert vor Augen, welche Macht Worte haben können – was ebenso für das Wort „Entschuldigung“ gilt.

In dem witzig und sehr bunt illustrierten Bilderbuch „Ist das normal?“ von Mar Pavon und Laure du Fay (Atlantis, ab drei) hat ein Elefant einen überlangen Rüssel. Damit kann er tolle Sachen anstellen und beispielsweise einen alten Affen auf einen Baum setzen. Aber nicht alle Tiere schätzen seine außergewöhnlichen Fähigkeiten und so wird er auch verspottet, denn so ein langer Rüssel ist eben nicht normal. Doch am Schluss passiert etwas, wo allen Tieren deutlich wird, warum ausgerechnet der überlange Rüssel lebensrettend sein kann. Die Geschichte zeigt schon kleinen Kindern, dass „normal“ stets eine Frage der Perspektive und Auslachen nicht fein ist.

„Unsere Bücher sind oft speziell“, sagt Ronny Förster vom Orell Füssli Verlag, zu dem auch Atlantis gehört. Der Verlag suche stets nach der besonderen Geschichte und nach kreativen Bildern.

„Mein Sommer mit Mucks“ von Stefanie Höfler (Beltz, ab elf) erzählt die Geschichte von der eigenwilligen Zonia und dem merkwürdig aussehenden Mucks. Zonia muss Mucks im Schwimmbad retten, weil der, obwohl bereits elf Jahre, nicht schwimmen kann. Seither verbringen Zonia und Mucks zunehmend Zeit miteinander. Allmählich freunden sie sich an, doch irgendetwas stimmt nicht mit Mucks. Schon bald kommt heraus, dass Mucks auf der Flucht vor seinem gewalttätigen Vater ist.

Dieses Buch über eine ungewöhnliche Freundschaft und Zivilcourage wurde von der Stiftung Lesen ausgezeichnet und war nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Wer Detektiv-Geschichten liebt, kommt sicher bei Kirsten Boies „Thabo: Detektiv und Gentleman – Die Krokodil-Spur“ (Oetinger, ab zehn Jahren) auf seine Kosten. Die kleine Delighty ist verschwunden und Thabo, ein Detektiv im besten Jungenalter, welches genau wird nicht verraten, soll sie suchen. Leider werden noch drei weitere Kinder vermisst. Ob Thabo sie finden kann? „Kirsten Boie schafft es, neben der spannenden Detektiv-Geschichte zu erzählen, wie Kinder in Afrika leben. Und sie verzichtet völlig auf Problematisierung“, sagt Judith Kaiser vom Oetinger-Verlag.

Kein Krimi und dennoch fesselnd ist die Geschichte von „Polly Schlottermotz“ (Planet, ab acht Jahren). Polly bekommt einen sehr großen Eckzahn und mit ihm das Familiengeheimnis eröffnet: Polly ist ein Vampir. Aber sie trinkt Blutorangensaft und geht tagsüber zur Schule. Allerdings muss sie eine mysteriöse Prüfung bestehen und ihre Zauberkräfte im Zaum halten und das ist gar nicht so leicht.

Kein Vampir, aber immerhin ein Geisterhund, ist Pelle von Pimpernell (Kosmos, ab acht). Eigentlich dachte er, er würde sterben und käme in den Himmel. Aber stattdessen bleibt er in der Nähe seiner geliebten Winnie – als Geist. Das Mädchen kann ihren Lieblingshund leider weder sehen noch hören, egal, wie sehr sich Pelle anstrengt. Doch das scheint nicht sein einziges Problem zu sein…

Die Dauerbrenner erhalten ebenfalls Nachschub. Von den Fans heiß ersehnt wurden „Eliot und Isabella im Finsterwald“ (Beltz, ab sechs) oder die neue Folge „Die drei ??? und das Grab der Maya“ (Kosmos). Und der eigentlich Ruhe liebende Snöfrid aus dem Wiesental muss im zweiten Buch „Die ganz und gar abenteuerliche Reise zu den Nebelinseln“ (von Andreas H. Schmachtl, Arena-Verlag) bestehen.

Ob Kinderkrimi oder Jugendroman, ob zur Unterhaltung oder Erklärung – die Neuerscheinungen des Jahres halten für jeden Bücherfreund etwas bereit.

Christine Schniedermann Autorin

 

Christine Schniedermann ist Mutter, freie Journalistin und Autorin

www.muensterlandroman.de

Andrea Köhrsen & Bärbel Oftring:
Mein erster Naturführer – Was fliegt denn da?
Kosmos Verlag
ISBN 978-3440146248
9,99 Euro
Ab 4 Jahren

Buch bestellen

Cornelia Funke:
Drachenreiter -Die Feder eines Greifs
Dressler
ISBN 978-3791500119
18,99 Euro
Ab 10 Jahren

Buch bestellen

Daniel Fehr:
Ein Loch gegen den Regen?
Atlantis
ISBN 978-3715207193
14,95 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 3 Jahren

Buch bestellen

Peter Härtling:
Djadi, Flüchtlingsjunge
Beltz & Gelberg
ISBN 978-3407821645
12,95 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 10 Jahren

Buch bestellen

Antonia Michaelis:
Die Attentäter
Oetinger
ISBN 978-3789104565
19,99 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 16 Jahren

Buch bestellen

Ayse Bosse:
Weil du mir so fehlst
Carlsen
ISBN 978-3551518767
14,99 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 4 Jahren

Buch bestellen

MAKI:
Peters Wutzauber
Atlantis
ISBN 978-3715207094
14,95 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 4 Jahren

Buch bestellen

Mar Pavón:
Ist das normal?
Atlantis
ISBN 978-3715207162
14,95 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 3 Jahren

Buch bestellen

Stefanie Höfler:
Mein Sommer mit Mucks
Gulliver von Beltz & Gelberg
ISBN 978-3407747259
12,95 Euro/gebundene Ausgabe | 5,95 Euro/Taschenbuch
Ab 11 Jahren

Buch bestellen

Kirsten Boie:
„Thabo: Detektiv und Gentleman – Die Krokodil-Spur“
Oetinger
ISBN 978-3789103957
12,99 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 10 Jahren

Buch bestellen

Lucy Astner:
Polly Schlottermotz
Planet!
ISBN 978-3522505208
9,99 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 8 Jahren

Buch bestellen

Claire Barker:
Pelle von Pimpernell, 1, Der Geisterhund
Kosmos Verlag
ISBN 978-3440148754
12,99 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 9 Jahren

Buch bestellen

Ingo Siegner:
Eliot und Isabella im Finsterwald
Beltz & Gelberg
ISBN 978-3407821614
12,95 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 6 Jahren

Buch bestellen

André Marx:
Die drei ??? und das Grab der Maya
Kosmos Verlag
ISBN 978-3440150535
9,99 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 10 Jahren

Buch bestellen

Andreas H. Schmachtl:
Die ganz und gar abenteuerliche Reise zu den Nebelinseln
Arena
ISBN 978-3401706344
14,99 Euro | gebundene Ausgabe
Ab 4 Jahren

Buch bestellen