Weil du mir so fehlst

Mit Trauer umgehen

Kinderbuch-Rezension

Von Christine Schniedermann

Für immer weg. Wenn Opa, ein Freund oder Mama stirbt, ist es vor allem für Kinder nur sehr schwer zu verstehen. Das gilt auch für das geliebte Haustier.

Kinder haben dann viele Fragen, sie sind traurig und haben Schwierigkeiten, das Geschehene zu begreifen. Und manchmal sind sie dennoch fröhlich und fragen sich, ob man das sein darf.

Auch viele Erwachsene wissen dann nicht so recht, wie sie mit den Kindern und dem Thema Tod am besten umgehen können.

Bei Carlsen ist jetzt das Mitmach-Buch „Weil du mir so fehlst“ erschienen. Autorin Ayse Bosse ist auch Trauerbegleiterin und widmet sich vor allem dem Thema „Kinder und Trauer“. Im Vorwort schreibt sie an die Kinder: „Beim Trauern ist alles erlaubt! Kein Gefühl, das ihr habt, ist falsch.“ Und den Eltern schreibt sie: „Kinder dürfen und müssen sogar trotz oder wegen ihrer Trauer wütend, albern und auch fröhlich sein.“ Denn Kinder trauern anders, erklärt die Autorin. Sie trauern in Raten und bräuchten zwischendurch ganz dringend Pausen.

Im Buch trauert ein Bär, der jemanden, den er lieb hatte, verloren hat. Für immer weg. Das kann der Bär nicht begreifen. Er beschreibt seine Gefühle. Gleichzeitig will der Bär auch trauernde Kinder begleiten und sie zum Mitmachen einladen. Auf einer Seite dürfen Kinder aufschreiben oder malen, wie sie sich fühlen, auf einer anderen dürfen sie Sätze ankreuzen, die ihre Ängste beschreiben. Es gibt aber auch eine Seite für eine Trostsuppe, in der alles schwimmen darf, was hilft. Und es gibt Erinnerungsseiten. Hier kann man aufzeichnen, wie der Verstorbene war oder welche Vorlieben er hatte.

Die Kinder dürfen sich in diesem liebevoll gestalteten Buch mit allen Themen beschäftigen, es gibt Raum für jedes Gefühl.

Am Ende sieht der Bär zum nächtlichen Sternenhimmel auf und flüstert: „Eigentlich bist du gar nicht weg. Denn ich vergesse dich niemals. Du bist bei mir, für immer und immer.“

Ayse Bosse und Andreas Klammt:
„Weil du mir so fehlst“
Carlsen-Verlag
14,99 Euro
ISBN 978-3551518767

Buch bestellen

Christine Schniedermann Autorin

 

Christine Schniedermann ist Mutter, freie Journalistin und Autorin

www.muensterlandroman.de