Weltwald Freising

Auf Entdeckungsreise durch die Kontinente

Weltwald Freising Kontinente

Den Besuchern liegen Nordamerika, Asien, Europa – samt Mittelmeerregion zu Füßen.  Auf einer Fläche von 100 ha entsteht im Kranzberger Forst eine Sammlung von Bäumen aus aller Welt. Seit den ersten Pflanzungen 1987 sind heute bereits über 300 Baum- und Straucharten vertreten, mehr als doppelt soviel sollen es einmal sein.

Auf der Entdeckungsreise durch die Kontinente kann man nicht nur Tulpenbäume, Libanon-Zedern oder Japanische Schirmtannen bestaunen, man findet auch lauschige Plätze zum Entspannen. In mehreren kleinen Pavillons kann man sich mit Info-Material versorgen. In der Mitte des Weltwaldes, auf einer Anhöhe, von alten Eichen umschattet, befindet sich das über 1000 Jahre alte Kirchlein St. Clemens. Im Weltwald gibt es zwei Ziegenherden mit insgesamt über 40 Tieren.

Im Amerika-Garten befindet sich ein einzigartiger Treffpunkt für große und kleine Indianer. Vom Tipi-Dorf, das den Behausungen der Prärie-Indianer ähnelt, gelangt man durch einen kleinen Canyon zu einer Steganlage mit Aussichtstürmen. Diese ist den Pfahlbauten der Sumpf-Indianer aus dem Südosten nachempfunden.

Info-Spots
Am Eingang zum Weltwald, unweit der Parkplätze, befinden sich Info-Spots mit  Schautafeln und Faltblättern. Hier starten die mit farbigen Symbolen markierten Themenpfade und führen zum Zentralpavillon in der Mitte des Weltwaldes.

Zentralpavillon
Im Herzen des Weltwaldes,  ganz in der Nähe der Waldkirche, befindet sich ein großer Info-Pavillon. Hier laufen alle Themenpfade zusammen. Mehrere Rundbänke laden zum Rasten ein.

Tipp:
Mit Hilfe von QR-Codes auf den Schautafeln kann man Entdeckungstour gehen und erhält zusätzliche Informationen.

Gastronomie in der Nähe:
Restaurant zum Forst Thalhausen (ca. 1,5 km)
www.hotelzumforst.de

Bräustüberl Weihenstephan (ca. 5 km)
www.braeustueberl-weihenstephan.de

Plantage (ca. 5 km)
www.plantage-freising.de

Bilder: ©Bayerische Staatsforsten AöR

Adresse:
St2084
85354 Freising

Anfahrt:
Man erreicht den Weltwald auf der Staatsstraße 2084 von Freising in Richtung Allershausen. Nach etwa 2,7 bzw. 3,0 km biegt man links in den Kranzberger Forst ein. Hier gibt es die Parkplätze P 1 (Oberberghausen) und P 2 (Eisweiher), jeweils kurz nach dem Abzweig zum Wald. Unweit dieser Parkplätze findet man die Info-Pavillons „Tulpenbaum“ bzw. „Zucker-Ahorn“.

Benutzt man die etwas unwegsame Schotterstraße über den Kranzberger Forst von Freising nach Kranzberg so bietet sich der Parkplatz P 3 (Kleiner Spessart) an. Von hier sind es etwa 400 m zu Fuß bis zum Info-Pavillon „Französischer Ahorn“.

Für Radfahrer ist der Weltwald bequem auf dem ausgebauten Radweg Freising – Allershausen parallel zur Staatsstraße erreichbar.

Öffnungszeiten:
Der Weltwald ist für Besucher das ganze Jahr über geöffnet und bietet zu jeder Jahreszeit ein besonderes Naturerlebnis.

Flyer

www.weltwald.de