Geisteruhr

Die tickt doch nicht richtig!

Willkommen bei der Gruselrunde zur Geisterstunde!

Wie jeden Abend versammeln sich die Geister am alten Uhrturm. Die Uhr tickt doch nicht richtig – der alte Uhrenarm ist in der Mitte angebrochen und bewegt sich wie er will. Von Zeitmessung kann hier keine Rede mehr sein!

In mehreren Runden versuchen die Spieler, ihre Geister auf die Uhr zu legen. Doch der verrückte Uhrenarm dreht sich und wirft dabei die Geister von der Uhr. Erst wenn er stoppt, sind die Geister in Sicherheit. Wer dann am meisten seiner Geister noch auf der Uhr liegen hat, gewinnt eine Runde und darf einen Geist als Siegespunkt auf die Balustrade schicken. Von der dort darf er den spannenden Wettkampf weiterhin beobachten. Wer zuerst drei Runden gewinnen konnte, gewinnt das Spiel!

Anleitung

Anmerkung der KiMaPa Redaktion:

Ein schönes Geschicklichkeitsspiel für Klein und Groß. Kein langes Aufbauen und gleich geht’s los. Jede Runde ist spannend, da man wirklich keine Ahnung hat wie sich der Zeiger bewegt. Unser Nesthäkchen mit 4 Jahren kann schon gut mitspielen. Auch die Großen mit 9 Jahren sind voll dabei.

Kinderpiel uhr

© Noris Verlag | Autor: Anja Wrede & Christoph Cantzler

Die Geisteruhr

Die Geisteruhr
Noris Spiele
Ab 5 Jahren
2 bis 4 Spieler

Spiel kaufen