KiMaPa TOP 5 Blogger für Familienurlaub

& Checkliste für Flugreisen mit Kindern

Reisen ist unsere Leidenschaft
Früher, ohne Kinder, sind wir viel gereist. Die Sehnsucht nach anderen Ländern und Kulturen liegt uns beiden im Blut. Witzig ist, dass unsere Reiseleidenschaft in entgegengesetzte Richtungen führt. Isabella zieht es besonders nach Asien und Länder wie Bali und Thailand, während es Layla nach Afrika und Südamerika zieht. Auch beim Reisen ergänzen wir uns super 🙂

Jetzt, wo unsere Kids größer sind ertappen wir uns immer häufiger dabei, dass wir über unsere früheren Reisen erzählen und diese Länder und Orte auch unseren Kindern zeigen möchten. Wir folgen einigen Reiseblogs, die uns in die ferne Welt mitnehmen und an ihren fantastischen Erlebnissen teilhaben lassen. Sie stillen unsere Reisesehnsucht mit ihren tollen Bildern und Erzählungen. Die Blogger zeigen uns, dass Fernreisen auch mit der ganzen Familie möglich sind. Sie geben nützliche & geheime Tipps und sind Experten im Thema Reisen mit Kindern.

Unsere 5 Lieblings-Reiseblogs:

TOP 1 TRAVELISTO – Reisen mit Kindern

www.travelisto.net

  • Japan mit Kinder
  • Japan mit Bus

Papa Andi ist hier der Reiseplaner und beschäftigt sich nächtelang mit Reiseroutenrecherchen. Vielleicht liegt es daran, dass er Viertelchinese ist, dass es ihn hauptsächlich nach Asien zieht. Mama Jenny ist Psychologin und sie liebt es wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, die Sonne scheint und das Meer warm ist. Die beiden Söhne 8 und 5 Jahre alt sind leidenschaftliche Entdecker, sie haben das Reisen in die Wiege gelegt bekommen.

TOP 2 Family Escapes – große und kleine Reisen mit Kindern

www.familyescapes.de

Kinder auf den kykladen

Stefanie schreibt auf ihrem Blog übers Reisen mit Kindern. Sie ist ganz extrem vom Fernweh getrieben.
Einige Regionen dieser Welt hat sie schon erkundet. Das meiste in Europa, sehr vieles in Süd- und Mittelamerika und einiges in Asien. Ihre Tochter (9) und ihr Sohn (7) sind natürlich mit von der Partie.

TOP 3 Family Planethibbel – vom Reisen und Leben mit Kindern

www.planethibbel.com

  • Tor in Marakesh
  • Nadine vom Blog Planet Hibbel

Nadine, auch bekannt als Frau Hibbel, hat Hummeln im Hintern und still sitzen ist nicht wirklich eine Stärke von ihr. Mit ihren zwei Söhnen (6 & 10 Jahre) und ihrem Ehemann ist sie ständig auf Achse und bereist die verschiedensten Ziele. Ihre Berichte sind sehr erfrischend, mit tollen Bildern, Erlebnissen und Tipps. Man bekommt beim Lesen große Lust sofort den nächsten Familienurlaub zu buchen.

TOP 4 Patotra – Reisemagazin & Familien-Reiseblogg

www.patotra.com

  • Flamenco Tänzer in Sevilla
  • Blick auf Sevilla
  • Ellen mit Kinder und Ehemenn in Kolumbien

Patotra „Passion to travel“ ist einer der führenden Schweizer Reiseblogs. Ellen berichtet über ihre Reisen mit der Familie, allein oder mit Ehemann. Sie wurde mit einem besonderen Fernweh-Gen geboren.  Lasst euch von ihren Berichten inspirieren und mitreißen, aber Vorsicht, denn nach dem Lesen ist man schnell versucht den nächsten Flug zu buchen.

TOP 5 Fernweh mit Kids – independet family travel

www.fernweh-mit-kids.de

Petra Steinfassade

Bilder sagen mehr als Worte… Bei den wunderschönen Urlaubsbildern auf dem Blog „Fernweh mit Kids“ möchte man am liebsten sofort dort sein. Man erhält unglaubliche Einblicke in andere Kulturen und Länder. Ein unglaublicher Blog mit vielen tollen Reiseberichten und -Erlebnissen rund um den Globus. Claudia, bereist mit ihren Kids die schönsten Orte dieser Welt, sie kann ihre Füße nicht stillhalten. Ihre Geschichten sind fesselnd und die Bilder sind herrlich. Wir sind verliebt und würden am liebsten sofort die Koffer packen 🙂

Flugverspätung, -ausfall, -umbuchung oder Unwetter

Entschädigung und Hilfe

Flugverspätungen und -ausfälle, kennt ihr das auch?

Aus den Erzählungen von Freunden und Bekannten haben wir häufig von Unannehmlichkeiten bei Reisen gehört. Eine Horrovorstellung für jede Familie!  Oft ist der Streit mit einer Fluglinie nach so einem Vorfall sehr frustrierend. Hilfe bekommen Reisende bei Schlichtungsstellen, aber diese führen häufig nicht zum gewünschten Ergebnis. Danach ist ein Anwalt oder eine Inkassostelle der richtige Ansprechpartner.

FlightRight“ ist ein Inkasso-Dienstleister und hilft Fluggästen in der Not. Erfahrene Anwählte streiten für die Flugrechte. Bei einer kostenlosen Prüfung erfährt man in wenigen Schritten ob man einen Anspruch auf Entschädigung hat. Sogar bis 3 Jahre nach dem Flug kann man seinen Anspruch auf Dienstleistungen wie Flugverspätung, Flugausfall, Anschlussflug verpasst oder untersagtes Boarding  geltend machen. Bei Erfolg erhält der Fluggast die Entschädigung und muss eine Provision an Flightright bezahlen (ca. 30 %). Der Kampf um Entschädigung ist einfach und unkompliziert, Flightright erspart kostbare Zeit und Nerven.

Checkliste: Praktische Tipps „Fliegen mit Kids“

Flug-Checkliste

Praktische Tipps beim Fliegen mit Kindern:

Fliegen mit Kindern – dieser Gedanke ruft bei vielen Eltern Unbehagen hervor. Doch wer sich vorher richtig informiert, kann ganz entspannt mit den Kleinen an Bord gehen.  Für eine angenehme Flugreise mit den Kindern haben wir für euch zehn Tipps zusammengestellt:

  • Kinderausweis
    Nicht vergessen: Kinder benötigen einen eigenen Kinderausweis. Sie müssen sich beim Check-in und der Ein- und Ausreise ebenso ausweisen wie Erwachsene.

  • Flugzeiten
    Bei Kurzstrecken sind sehr frühe und sehr späte Abflüge für kleine Kinder anstrengend. Bei Langstreckenflügen bieten sich Nachtflüge an, oft schlafen sie dann die meiste Zeit.

  • Sitzplatz
    Ab dem zweiten Geburtstag benötigen Kinder einen eigenen Sitzplatz. Am besten reserviert man für die Kids einen Sitzplatz am Fenster. Hier gibt es viel zu sehen und ausbüchsen können die kleinen Reisenden auch nicht so schnell. Bis zum zweiten Geburtstag sitzen die Kleinen während des Fluges auf dem Schoß der Eltern und werden mit einem Schlaufengurt am Gurt der Eltern gesichert. Alternativ kann man einen zweiten Sitzplatz zum Kinderpreis buchen und den eigenen Kindersitz mitbringen. Für Babys bis zwölf Monate kann man ein Babybett reservieren. Diese Körbchen stehen auf Mittel- und Langstrecken (in begrenzter Zahl, rechtzeitig reservieren) kostenlos zur Verfügung.

  • Gemütlich Kleidung
    Viel wohler fühlen sich die Kleinen gleich wenn bei der Kleidung nichts drückt und zwickt. Jogginghose und Leggins sind ideal zum Fliegen.

  • Dicke Socken
    Im Flieger ist es oft kalt und dicke Socken sorgen führ wohlig warme Füße.

  • Decke oder großes Tuch
    Nicht immer gibt es Decken im Flugzeug. Ein großes Tuch von Mama ist super zum Wärmen und kuscheln.

  • Kaugummi oder Gummibärchen
    Für den Druckausgleich bei Start und Landung hilft etwas zum Kauen oder Saugen. Bei empfindlichen Näschen kann man auch ein Nasenspray ins Handgepäck stecken. Medikamente sind von der Flüssigkeitsregelung an Bord ausgenommen.

  • Leckeres Essen und Trinken
    Etwas feines in Mamas Handtasche ist sehr zu empfehlen. Nicht immer gibt es etwas passendes im Flieger zu essen. Manche Airlines bieten spezielle Kindermenüs an. Babygläschen sind im Handgepäck erlaubt.

  • Spielen
    Damit keine Langeweile an Bord aufkommt, sollte man kleine Spielsachen, Bücher und Malzeug einpacken. Nicht vergessen: das Lieblingskuscheltier oder die Puppe.

  • Die Ruhe selbst
    Immer gelassen und ruhig bleiben und nicht stressen lassen! So vermittelt man dem Kind Sicherheit.

Bildquellen

© Anzeige Tafel Flughafen -> Photo by Benjamin Wong on Unsplash
© Im Flieger -> Photo by Gerrie van der Walt on Unsplash
© Petra in Jordanien -> Photo by Brian Kairuz on Unsplash