Lade Veranstaltungen

Wasser – Wie es unsere Erde Formt

Sonderausstellung vom 26. Januar bis 3. Juni 2018

Wasser als Landschaftsgestalter
Wasser ist ein besonderer Stoff und prägt unseren Planeten wie kein anderes Element. Flüssig, gefroren zu Eis und als Wasserdampf ist Wasser stets in Bewegung. Es zermürbt selbst harten Fels mit der Zeit, transportiert Steine und Sand Kilometer weit und lagert die Fracht an anderer Stelle wieder ab. Der Klimawandel beschleunigt all diese Prozesse und wird die Verteilung von flüssigem und gefrorenem Wasser drastisch verändern.

Wasser in Fotografien festgehalten
Die ausdrucksstarken, großformatigen Fotografien von Bernhard Edmaier präsentieren Wasser von der bisher kaum wahrgenommenen Seite – als die wichtigste landschaftsgestaltende Kraft auf unserer Erde. Es sind zumeist Luftbilder, die in den verschiedensten Regionen der Erde aufgenommen wurden. Geografische und geologische Informationen dazu bieten die Bildtexte der Wissenschaftsautorin Angelika Jung-Hüttl.

Wasser erkunden
Wie viel Wasser gibt es auf der Erde? Welche Kräfte treiben den Wasserkreislauf an? Wie wirkt sich der Klimawandel auf Gletscher und Meeresspiegel aus? Diesen und weiteren Fragen können Sie im interaktiven Teil der Ausstellung nachgehen. Weiterhin machen Gesteinsproben begreifbar, wie deren Entstehungsgeschichte von Wasser und Eis geprägt ist.

Besucherinformation: Dauer der Sonderausstellung: 26. Januar bis 3. Juni 2018

Eintrittspreise: Für die Ausstellung „Wasser – wie es unsere Erde formt“ wird ein zusätzlicher Sonderausstellungseintritt erhoben.

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag von 9 bis 17 Uhr
Donnerstag von 9 bis 20 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr

Geschlossen: 24., 25. und 31. Dezember sowie 1. Januar
Geöffnet: alle übrigen Feiertage einschließlich Oster- und Pfingstmontag

Eintrittspreise Dauerausstellung:
Regulärer Eintritt: 3,50 €

Ermäßigter Eintritt: 2,50 €
Personen ab 65 Jahren, Schwerbehinderte, Studierende, Teilnehmer/innen am FÖJ, FSJ, FWD und BFD, Gruppen ab 15 Personen, etc.

Sonntagseintritt: 1,00 €

Freier Eintritt:
 
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Schüler/innen über 18 Jahren von allgemeinbildenden, beruflichen und Förderschulen, Studierende fachnaher Studiengänge, begleitende Lehrkräfte und Aufsichtspersonen von Vorschulkindern, Schulklassen und Studierenden, Mitglieder des Fördervereins und Förderkreises etc.

Quelle: Museum Mensch und Natur

©Photo by Michael Olsen on Unsplash

Bitte beachtet, es ist immer sinnvoll die aktuellen Termine auf der Homepage des Anbieters aufzurufen, denn es kann immer auch mal zu kleinen Abweichungen oder kurzfristigen Programmänderungen kommen!