Lade Veranstaltungen
  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kinderführungen

Jagdsaison im Museum: Während der Herbstferien gibt es viel zu entdecken

Der Herbst – Zeit für Jäger und Sammler. Auch im Museum ist in den Ferien „Jagdsaison“: Alle Kinder sind eingeladen mit auf die Pirsch zu gehen und spannende Führungen durch das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum zu erleben!

Hier alle Führungen im Überblick:

Sonntag 30.10.:
11:30 Uhr – Fische angeln – Fische entdecken:

Im ersten Teil dieser Führung kann man in den Lebensraum der Fische eintauchen. In anschaulicher und leicht verständlicher Form wird die Lebensweise der Fische erklärt. Anschließend werden die grundlegenden Methoden der Angelfischerei dargestellt; mit einer Wurfübung an einer echten Angel.
13:30 Uhr – Fische angeln – Fische entdecken

Mittwoch, 2.11.:
14:00 Uhr –
 Der Wald ist unser Landquartier – Wilderer und Räuber:
Gesetzlose im finsteren Wald übten von je her eine gewisse Faszination aus. So erlangten viele von ihnen tragische Berühmtheit, allen voran Matthäus Klostermayr, der „Bayerische Hiasl“. Auf seinen Spuren werden die Räuber des 18. Jahrhunderts beleuchtet und auf die Frage eingegangen, welche Bedeutung der Wilderei damals zukam und welche Rolle sie heute spielt.
Ab 12 Jahren
15:00 Uhr – Artenschutz – Mit dem Artenschutzkoffer des WWF:
Ganz nach dem Motto: „man kann nur schützen was man kennt“, beleuchtet diese Sonderführung die heimische Tierwelt, deren Leben sich größtenteils unbemerkt oder abseits unserer Gesellschaft abspielt. Auf verständliche Weise wird auf die Bestandssituation der einzelnen Arten eingegangen, Ursachen für die Bedrohung der Tiere erläutert und das Bewusstsein für den Artenschutz geschärft. Besondere Präparate zum Anfassen ermöglichen ein Begreifen im wörtlichen Sinne, so dass letztendlich die Frage geklärt wird, was jeder einzelne für den Erhalt unserer Umwelt leisten kann.
Optional auf Anfrage: Bauen eines Insektenhotels.

Donnerstag, 3.11.:
Hubertustag. Freier Eintritt ins Museum für alle mit den Namen Hubertus, Huberta, Hubert, Hugo u.ä.
15:00 Uhr – Hirsch und Hase zum Anfassen:
Diese Führung erklärt den jungen Besuchern auf ansprechende Weise mehr über die Lebensgewohnheiten heimischer Tiere und über den Einfluss von uns Menschen auf die nähere Umwelt.
16:00 Uhr: Hubertus-Sonderführung: Schutzheilige der Jagd

Freitag: 4.11.:
16:00 Uhr –
 Hirsch und Hase:
Diese Führung erklärt den jungen Besuchern auf ansprechende Weise mehr über die Lebensgewohnheiten heimischer Tiere und über den Einfluss von uns Menschen auf die nähere Umwelt.
17:00 Uhr – Nachtpirsch:
Auf dieser nächtlichen Erlebnistour werden Tiere der Nacht, wie Fuchs, Dachs oder Marder entdeckt und Wissenswertes über sie und viele andere heimische Tiere erzählt.
Ganz wichtig: Bitte eine Taschenlampe mitbringen!

Samstag: 5.11.:
14:00 Uhr –
 Wildtiere zeichnen und verstehen:
Jede Form hat ihre Funktion. Das gilt auch für die Gestalt der Wildtiere. Anhand der Lebensweise in ihrem natürlichen Lebensraum und den damit verbundenen Anpassungen werden an ausgesuchten Präparaten Aussehen und Proportionen einheimischer Waldtiere erläutert und gemeinsam Zeichnungen der gewünschten Schauobjekte angefertigt.
Ab 10 Jahren.
Zeichenmaterialien und –werkzeug selbst mitbringen oder 1,50 € Materialaufwand
15:30 Uhr – Der Wald ist unser Landquartier – Wilderer und Räuber:
Gesetzlose im finsteren Wald übten von je her eine gewisse Faszination aus. So erlangten viele von ihnen tragische Berühmtheit, allen voran Matthäus Klostermayr, der „Bayerische Hiasl“. Auf seinen Spuren werden die Räuber des 18. Jahrhunderts beleuchtet und auf die Frage eingegangen, welche Bedeutung der Wilderei damals zukam und welche Rolle sie heute spielt.
Ab 12 Jahren
16:00 Uhr – Hirsch und Hase zum Anfassen:
Diese Führung erklärt den jungen Besuchern auf ansprechende Weise mehr über die Lebensgewohnheiten heimischer Tiere und über den Einfluss von uns Menschen auf die nähere Umwelt.

Ganz wichtig: Zur „Nachtpirsch“ bitte eine Taschenlampe mitbringen!
Für „Wildtiere zeichnen“ fällt zusätzlich Materialgeld in Höhe von 1,50 € an

Anmeldung unter 089 22 05 22, da die Plätze begrenzt sind!

Eintritt m. Führung: Kinder 4,00 €, Erwachsene 6,50 €, Ferienpass 1,50 €

©Deutsches Jagd- und Fischereimuseum