Eichhörnchenwald in Fischen im Allgäu

  • Eichhoernchenwal Fischen
  • Eichhoernchenwal Fischen

Der Eichhörnchen-Wald in Fischen lässt jedes Tierliebhaberherz höher schlagen. Hier kann man handzahme Eichhörnchen in freier Natur erleben. Ganz sanft holen sich die zutraulichen Waldbewohner die Nüsse aus den Händen der Besucher.

Der Wanderparkplatz “Grundbachweg” befindet sich am Ortsausgang Richtung Fischen-Au. Ab hier geht es ca 400 Meter auf dem Gehweg Richtung Au. Den zweiten Weg rechts einbiegen und nach ca. 5 Minuten kommt der Eichhörnchen-Wald. Wenn man auf dem Weg bleibt, erreicht man am Ende des Waldes den Fischinger Minigolfplatz. Dieser lädt von Ende April bis Oktober zum Spielen ein. Hie gibt es auch Getränke, Brotzeit und Toiletten.

Für den Rückweg folgt man dem Weg nach Fischen folgt, dann am Bach rechts und man gelangt wieder auf den Parkplatz.

Tipp:
Haselnüsse oder Walnüsse mitbringen. Die Eichhörnchen lieben diese Mitbringsel. Einfach auf die flache Hand legen und abwarten. Aber bitte nicht zu viel füttern, die Tiere werden durch übermäßige Fütterung „dick“ und träge, das macht sie zur leichten Beute für ihre natürlichen Feinde.

Wichtig:
Psssssssst – leise sein, damit die Eichhörnchen keine Angst bekommen.

Info:
Der Eichhörnchen-Wald ist ein Waldstück und kein Wildpark oder ähnliches. Es gibt keine Beschilderung.


Adresse:
Eichhörnchenwald Fischen
Grundbachweg

Anfahrt:
Ab Fischen/Kurhaus oder auch vom Bahnhof Fischen zu Fuß dem Wegweiser “Minigolf” folgen. Nach dem Kiosk am Minigolfplatz geht es den nächsten Weg links in den Wald hinein. Hier beginnt bereits der Eichhörnchenwald.

Oder ab Parkplatz Au (Eisplatz). Vom Parkplatz über die Iller-Brücke, nach der Brücke nach rund 100 Meter den Weg nach links nehmen. Nach ca. 200 Meter erreicht man den Eichhörnchenwald.

Preise:
Der Eintritt ist frei.