Skifahren lernen bei der Münchner Skischule Giesing

Und wir Mamas waren im Skigebiet Scheffau live beim Abschlussrennen dabei.

Es ist 7:30 Uhr morgens es wird gerade hell. Layla und ich sitzen in einem Bus und blicken in viele kleine und etwas müde aber doch voll Freude strahlender Augen der Kinder die sich auf ihren letzten Skitag freuen. Vor einer Stunde klang das noch ganz anders zuhause: „Nein Mama ich will noch schlafen!“ Kaum war er in die Skisachen gepackt war an Müdigkeit nicht mehr zu denken. Unglaublich das es jeden Tag so gut geklappt hat. Bei mir sah das ganz anders aus….

Unsere Kinder (mein Sohn und Laylas Tochter – beide 6 Jahre) wollten richtig Skifahren lernen und  belegten den Neujahrsskikurs der Skischule Ski & Board Giesing. Heute ist der letzte von vier Tagen Skikurs – ein besonderer Tag: Abschlussrennen! KiMaPa durfte einen Tag mit der Skischule verbringen, im Bus dabei sein und alles live erleben.

An der Sammelstelle in Giesing wurden alle Kinder entsprechend der Kurse auf die Busse verteilt. Und los ging’s auf die Autobahn.

Der Skilehrer Felix wünschte über das Mikro allen Kindern einen guten Morgen. Natürlich begrüßten auch die Kinder Ihr Team in voller Lautstärke. Alle waren aufgeregt und freuten sich auf den Ausflug. Viele Frühstückten erst mal in Ruhe, plapperten oder lauschten dem Hörspiel, das vom Busfahrer eingelegt wurde.

Die Skilehrer und Lehrerinnen kümmern sich rührend um die Kinder im Bus. Auch eine Not-Pipipause wurde eingelegt. Wir waren begeistert, wie selbständig die Kinder ohne Eltern sind. Lustig war, dass unsere Kinder automatisch, kaum waren wir anwesend, einige Dinge von uns erwarten:“Mama hebst du mal meinen Rucksack auf, Mama kannst du mir das aufmachen…“.

Als wir im familienfreundlichen Skigebiet Scheffau ankamen war hier schon einiges los. Während die Kinder im Bus warteten besorgten die Lehrer die Liftpässe und dann marschierten alle zur Gondel. Scheffau ist ein schönes, großes Skigebiet. Die Gondelfahrt hat sicher viele kleine Skifahrer sehr beeindruckt, auch uns! Oben angekommen hatte man einen traumhaften Blick auf den Wilden Kaiser.

Skifahren lernen Kinderskurs München
Sessellift Kinderskikurs
Ski Giesing Bushaltestelle
Kinder Bus Skikurs

Während die Kinder schon eifrig die Pisten hinunter fuhren und übten, suchten wir den Weg zum Abschlussrennen. Wir mussten ein kleines Stück, ca. 500 Meter am Rande der Skipiste laufen, da wir ohne Ski unterwegs waren. Der Weg war nicht zu steil, aber gutes Schuhwerk war wichtig. Kleinere Besucherkinder könnte man auf einem Schlitten mitziehen (Rodeln ist auf dieser Skipiste nicht erlaubt).

Gruppenweise traten alle Kinder zum Rennen an. Jeder Skirennfahrer hatte ein Trikot mit Startnummer. Die Pisteneroberer wurden von den zugehörigen Skilehrern mit netten Kommentaren über Mikro begleitet. Einige Eltern standen auf der Piste und Feuerten kräftig an. Zwei Papas begleiteten ihr Kind sogar mit der Kamera auf Skiern. Es herrschte echte Weltcup Stimmung.

Trotz zapfiger Kälte war es den Kindern sicherlich warm vom Skifahren, der Aufregung und der Spannung. Layla und mir war es wirklich kalt, wir wärmten uns danach in einer der tollen Hütten auf und gönnten uns einen leckeren Kaiserschmarrn.

Nach dem Rennen fuhren die Kinder zum Mittagessen in eine der Hütten. Gestärkt und mit neuer Energie ging es zurück auf die Pisten. Ab und zu flitzte eins unserer Kinder an uns vorbei. Wir beobachteten wie sie Schneebälle bei der Pflugfahrt formten, die rote Piste runterwedelten oder durch das schöne verschneite Waldstück fuhren. Wir erkannten die Lehrer immer an ihren blauen Jacken. So verging die Zeit bis zur Siegerehrung wie im Flug.

kinderskikurs scheffau oesterreich
skigebiet scheffau osterreich kinderskifahren

Zu einem richtigen Rennen gehört natürlich auch eine Siegerehrung mit Siegertreppchen, Urkunden und Medaillen. Am Plateau hinter der Gondelstation saßen alle Kinder erwartungsvoll im Kreis und lauschten Kurt Hieber, dem Leiter der Ski & Board Giesing.

Die Lehrer übernahmen die Ehrung für ihre Gruppe. Jedes Kind bekam eine Urkunde mit Team Foto und die ersten Drei der jeweiligen Gruppe eine Medaille. Die Anfänger (Kurs I) durften sogar auf das Podest steigen – Alle natürlich!

Es gab lachende aber auch weinende Gesichter – auch Verlieren muss gelernt werden. Aber letztendlich zählt der Spaß am Skifahren! Danach ging es mit der Gondel wieder nach unten zum Bus.

Freude, Aufregung, Rennen, und richtig viel Bergluft – man sollte denken bei der Heimfahrt schläft der ganze Bus. Von wegen! Als Felix über das Mikro verkündete: „Wir machen jetzt einen Après-Bus!“ Ging die Party los! Eingelegt wurde das rote Pferd, die Skilehrer verteilten sich auf den Bus und es wurde lauthals mitgesungen! Mein Mutterherz ging auf, es war toll zu sehen wie viel Spaß die Kinder hatten – auch wir konnten uns nicht zurückhalten und sangen mit.

Beim Müllspiel (welche Busseite sammelt mehr Müll) und dem Luftballonspiel waren alle mit Begeisterung dabei. Die Fahrt ging vorbei wie im Flug. Der Flüsterfuchs sorgte immer wieder für Ruhe und kurze Pausen, die Lehrer hatten ihre Kinder gut im Griff. Es gab sogar noch eine Gesangseinlage vom acht jährigem Lukas, er sang „Lieder“ von Adel Tawil über das Mikro und alle lauschten andächtig. Mit einem riesigen Beifall wurde er anschließend belohnt. Gut gelaunt und total zufrieden kamen wir an unseren Abholpunkten an.

Ein Dank an die Skischule Ski & Board Giesing, es war ein traumhafter Tag und ein echtes Erlebnis!

Fazit:

Trotz anfänglicher Bedenken haben unsere sechsjährigen Kinder die vier Tage toll gemeistert. Es waren so viele Fragen offen: 12 Stunden in Skischuhen, alleine die lange Busfahrt, das frühe Aufstehen…
Den Kindern hat es großen Spaß gemacht, sie konnten sich selbst beweisen, haben viel erlebt und wollen unbedingt wieder einen Skikurs machen.

Isabella & Layla

Isabella scheffau
Layla Scheffau

Einzelheiten | Fakten:

  • Liftkarte und Mittagessen fallen zusätzlich zur Kursgebühr an (die Kinder nehmen das Geld mit in den Bus, dort wird es eingesammelt)
  • Es gibt eine Bushotline (30 Minuten vor Ankunft kann die Ankunft der Busse abfragen werden)
  • Facebook: Hier werden oft tagesaktuelle Bilder gepostet und auch Bus-Verspätungen online gestellt
  • Jedes Kind bekommt einen DSLV Skipass
  • Ski, Skischuhe und Stecken können gegen Gebühr vorab ausgeliehen werden
  • Skigruppe: Maximal 8 Teilnehmer
  • Reisebusse sind alle mit Sicherheitsgurten ausgestattet

Zusatzinformationen zum Anfängerskikurs im Hexenwald

Der Hexenwald wird von der Skischule Ski & Board Giesing betrieben. Ca. 45 Minuten von München entfernt findet man den Hang unter den Kirchbergliften in Kreuth am Tegernsee. Die Geländearena bietet perfekte Bedingungen Skianfänger. Die Skischule bietet dort Kurse mit Eigenanreise an. Kindergärten buchen hier gerne eine ganze Woche mit Busabholung.

Mein Sohn hat hier letztes Jahr seinen ersten Skikurs absolviert. Perfekt war die Abholung um die Ecke des Kindergartens. Viele seiner Freunde waren dabei und so war der Einstig leicht. Die Skilehrer kümmerten sich liebevoll um die Skistarter.

Der Zauberteppich (Förderband) und der Zwergerllift (Seillift und einen Schlepplift für die fortgeschrittenen Kinder) macht aus kleinen Pisteneroberern ganz Große. Mein Sohn hatte viel Spaß und die Schneeverhältnisse waren ideal. Glück hatten wir auch mit dem Wetter, eine Woche Sonnenschein. Der Hang bietet Sonne von morgens bis nachmittags. In der gemütlichen Hütte am Ende des Hangs (beim großen Parkplatz) essen die Kinder zu Mittag. Beim Abschlussrennen beherbergt sie viele Eltern und bietet leckeres Essen wie auch Kaffee und Kuchen. Bei schönen Wetter sitzt man in der Sonne vor der Hütte mit einem tollen Ausblick auf die Blauberge und kann seinem Kind stolz zusehen.

Skigebiet_Hexenwald_3
Skigebiet_Hexenwald_1
Hexenwald Tegernsee Skifahren Kinderskigebiet

Checkliste

  • Skianzug
  • Skiunterwäsche
  • Skisocken
  • Handschuhe (Ersatzhandschuhe)
  • Ski, Schuhe und Stöcke
  • Skihelm
  • Mütze / Sturmmütze
  • Skibrille
  • Sonnencreme
  • Skipassanhänger (Liftkarte)

Und natürlich den Geldbeutel, Essen und Trinken nicht vergessen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar