Die Leuchtturm-HAIE

Oma Rosella und die geheime Seehundmission

Buchvorstellung | Kinder-Krimi

Von Christine Schniedermann

Eigentlich sind Inga, Hannes und Emil sehr unterschiedlich. Bisher hatten die Drittklässler wenig miteinander zu tun. Hannes will immer besonders cool sein und macht daher einen großen Bogen um Emil, den er für einen totalen Streber hält. Und die mutige Inga konnte mit beiden Jungen bislang nicht viel anfangen.

Doch das ändert sich schlagartig, als alle drei Kinder aus Versehen nach einem Klassenausflug in der neuen Seehundstation von Heringsbüttel vergessen werden. Denn Inga beobachtet in der Dämmerung zufällig, wie jemand äußerst geheimnisvoll herumschleicht. Nicht nur die Kinder, sondern auch dieser merkwürdige Mann dürften sich längst nicht mehr in der Seehundstation aufhalten.

Inga, Emil und Hannes versuchen zunächst, wieder nach draußen kommen zu können und stoßen dabei auf Ingas Oma Rosella. Auch sie hatte mit den anderen Bewohnern des Seniorenheims nachmittags die Seehunde besucht und dabei gesehen, dass ihre Enkelin Inga nicht in den Schulbus gekrabbelt war.

Inga berichtet nun der Oma und den Jungs, was sie beobachtet hat. Alle beschließen herauszufinden, was in der Station vorgeht. Denn ihnen ist klar: Irgendwas stimmt hier nicht. Die Kinder wollen verhindern, dass den jungen „Heulern“, wie Seehundbabys ohne Mama heißen, etwas zustößt.

Die drei Kinder nennen sich fortan die „Leuchtturm-HAIE“. Leuchtturm, weil das Seniorenheim von Oma Rosella neben dem Turm steht und HAIE, weil es die ersten Buchstaben von Hannes, Inga und Emils Namen sind.

Schon am nächsten Tag wollen die Kinder, die ihr Detektivbüro bei Oma Rosella im Seniorenheim eingerichtet haben, der Sache auf den Grund gehen. Schon bald bemerken sie, dass etwas mit den Eimern, in denen die Heringe für die Seehundbabys sind, nicht in Ordnung ist. Wurden die Fische etwa vergiftet? Und wenn ja, von wem? Wer mag die Robben nicht? Könnte es Olaf, der Fischer, sein? Die aufregende Suche beginnt … und als am Strand ein Schuss fällt, wollen die Leuchtturm-HAIE erst recht wissen, was los ist.

„Leuchtturm-HAIE – Oma Rosella und die geheime Seehundmission“ ist der erste Kinder-Krimi von Gisa Pauly. Bisher ist die Autorin vor allem für die Sylt-Krimis rund um „Mamma Carlotta“ bekannt. Pauly beschreibt spannend und lustig, wie sich drei unterschiedliche Charaktere gemeinsam für die Seehunde stark machen. Ingas rüstige Oma, wenn auch manchmal mit Rollator, ist immer dabei. Zudem erfahren die Leser nebenbei, wie man sich am besten verhält, wenn man ein Seehundbaby am Strand entdeckt: Nicht nähern, sondern in Ruhe lassen und abwarten, bis die Seehund-Mama aus dem Meer kommt, um ihr Kleines abzuholen.

Demnächst erscheint Band 2 der „Leuchtturm-HAIE“.

Empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren

Affiliate-Link

Die Leuchtturm-HAIE (1). Oma Rosella und die geheime Seehundmission

Arena
9,99 Euro
ISBN 978-3401603735

Buch bestellen

Christine Schniedermann

Christine Schniedermann ist Mutter, freie Journalistin und Autorin

www.muensterlandroman.de