Fossiliensteinbruch & Inselbad Eichstätt

Schatzsuche und Abkühlung im Altmühltal

Eintauchen ins Jurameer

Für unsere kleinen Hobby-Paläontologen und Fossilien-Schatzsucher genau das Richtige! Ein Ausflug zum Fossiliensteinbruch am Blumenberg bei Eichstätt. Der Steinbruch liegt oberhalb von Eichstätt auf dem Blumenberg mit wundervollen Ausblick auf die barocke Bischofsstadt, die Willibaldsburg und das Altmühltal.

Am Eingang begrüßte uns ein lebensgroßer Allosaurus und die Kids fragten ganz optimistisch ob man hier so einen finden kann 😉 An der Kasse liehen wir uns kostenlos (Pfand pro Equipment 1,50 €) Hammer und Meißel aus. Kaum vorstellbar, dass vor 150 Millionen Jahren dieser Berg eine Meereslandschaft war. Als damals die Lebewesen starben, wurden sie von Kalkschlamm bedeckt und versteinerten.

Auf dem Weg nach unten in den Steinbruch knackten die Steine unter unseren Füßen und die Kinder konnten es kaum erwarten auf Schatzsuche zu gehen. Überall wurde schon fleißig gehämmert. Wir suchten uns einen geeigneten Platz und sofort klopften die Kids eifrig mit Hammer und Meißel auf die Steine. Mit dem Meißel konnten die Jungs die Steinschichten ganz leicht abspalten. Es war sehr faszinierend was oft zum Vorschein kam. Unsere Kleine tat sich beim Spalten etwas schwer, aber das störte sie nicht weiter und sie klopfte mit einer Wonne auf die Steine. Wir waren ganz stolz als unser Großer einen interessanten Fund zu Tage brachte. Es sah aus wie ein Urzeitwurm! (Später stellte sich allerdings heraus, dass es eine Ausscheidung war, was die Kinder aber auch sehr spektakulär fanden 😉 )

Zugegeben wir hatten nicht das ideale Wetter. Es hatte 30 Grad und im Steinbruch war es unglaublich warm. Nach einer guten Stunde packten wir unsere Sachen und kehrten zum Kiosk zurück. Dort kühlten wir uns mit einem leckeren Eis ab. Schatten ist Mangelware im Steinbruch und somit Sonnenschutz und Kopfbedeckung unerlässlich. Trotz der kurzen Zeit hatten wir großen Spaß und kommen sicher im Herbst nochmal.

Oberhalb des Steinbruchs gibt es einen schönen Spielplatz, einen Kiosk und Toiletten.

Abkühlung im Inselbad

Nach dieser harten Arbeit hatten wir uns eine Abkühlung verdient. Weiter ging es in das Inselbad Eichstätt, das nur 10 Minuten vom Steinbruch ist. Wir parkten auf dem großem Touristen Parkplatz und gingen 5 Minuten durch den Parkt zum Schwimmbad.

Das Familienbad liegt herrlich eingebettet an der Altmühl mit traumhaftem Blick auf die Altstadt. Als wir es uns im Schatten am Fluss gemütlich machten begrüßten uns die Enten. Herrlich war die Enten Mama, die mit ihren fünf kleinen Kücken stolz durch das Bad marschierte.

Von der großen 60 Meter Rutsche konnten die Kids nicht genug bekommen. Alle Becken sind sehr schön gestaltet und für Kinde jeden Alters ist etwas geboten. Wir plantschen ausgiebig und genossen die herrliche Umgebung.

Fazit:

Ein rundum gelungener Ausflug. von der Schatzsuche zum Wasserplanschen war die ideale Kombination. Natürlich gibt es im Altmühltal noch viel mehr, dass man mit einem Abstecher in den Steinbruch kombinieren kann. Wie wäre es mit einer Bootstour auf der Altmühl?

Tipp:
Fossiliensteinbruch Schamhaupten: www.kimapa.de/fossiliensteinbruch-schamhaupten
Jura Museum Eichstätt: www.kimapa.de/jura-museum-eichstaett

Ausflüge Altmühltal

www.naturpark-altmuehltal.de

Adresse:
Steinbruch für Fossiliensammler Blumenberg
Kinderdorfstraße
85072 Eichstätt