window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-36896667-2');

Nur Mut, kleiner Frosch

Kinderbuchvorstellung

Von Christine Schniedermann

In der ersten Vollmondnacht des Winters treffen sich alle Tiere am Mondscheinweiher. Es ist Tradition, dass ein großer Talentwettbewerb dann stattfindet. Natürlich haben alle Tiere zuvor etwas einstudiert: der Fuchs grölt in ein Stück Holz, das optisch als Mikrofon dienen soll; der Hase probt den Handstand, eine Maus macht Liegestütze und Mama-Ente balanciert ihre Küken auf dem Schnabel. Alle freuen sich auf den Wettbewerb und sind ganz begierig darauf, zu zeigen, was sie können. Aber es gibt ein Tier, dem ist das ganze Treiben suspekt. Ein Tier versteckt sich lieber hinter einem Stein und lugt vorsichtig hervor. Es ist Frosch. Frosch mag nichts aufführen. Frosch glaubt, dass er gar nichts Besonderes kann. Daher beobachtet er lieber die anderen Tiere.

Und schon geht es los. Die Maus-Akrobaten „hüpfen und springen, sie tanzen und singen“ – wie im Buch gereimt wird. Der Frosch seufzt. Seine Beine sind zu lang. Er könnte diese Kunststücke niemals vollbringen. Auch die lustige Schlange, die sich so schräg biegt und krümmt, sodass alle anderen Lachen, wird Frosch nicht nachahmen können. Dabei wäre Frosch gern so wie die Schlange. Als alle Tiere etwas vorgeführt haben und die Jury zu ihrem Urteil kommen will, mischt sich die Schnecke ein. Frosch habe doch noch nichts aufgeführt. Ängstlich wagt er sich vor und da passiert es. Auf dem glatten Eis des zugefrorenen Sees rutscht er aus. Er fängt sich gerade noch ab, er „rutscht und strampelt, rudert und hampelt“. Frosch „holpert und zwirbelt“ und die Zuschauer klatschen begeistert nach seiner (unfreiwilligen) Kür. So toll ist noch niemand auf dem Eis gelaufen, darin sind sich alle einig. Und so gewinnt Frosch, der eigentlich geglaubt hatte, kein Talent zu besitzen, den Wettbewerb. Weise rät er den Tieren, die ängstlich sind: „Du weißt nicht, ob du etwas kannst oder nicht, wenn du es nicht ausprobierst!“

Dieses Buch mit seinen wunderbar bunten Zeichnungen will Mut machen. Mut, sich zu trauen, etwas auszuprobieren. Mut zu haben, nicht so zu sein wie die anderen. Die Geschichte soll Kindern zeigen, wie unterschiedlich die Geschöpfe auf der Welt sind. Was der eine gut kann, kann der andere eben nicht. Und wer weiß, vielleicht steckt in jedem von uns ein verstecktes Talent, dass wir noch nicht entdeckt haben?

Affiliate-Link

Nur Mut, kleiner Frosch!

OF Kinderbuch
14,95 Euro
ISBN 978-3280035849
4 – 6 Jahre

Buch bestellen

Christine Schniedermann

Christine Schniedermann ist Mutter, freie Journalistin und Autorin

www.muensterlandroman.de