Wendelstein – Brannenburg / Bayrischzell

Wendelsteinkircherl

Schon von München aus sieht man den markanten Wendelstein. Ein Ausflug auf den 1.838 m hohen Wendelstein gilt nicht nur für Bergfreunde rund um München als echtes „Muss“. Rund um die Bergstation gibt es erstaunlich viel zu entdecken und erleben: Wandern, Aussichtskanzel,  GEO-Park, Sternwarte, Wendelsteinhöhle….

Der markante Aussichtsberg ist von zwei Seiten her erschlossen, von Brannenburg im Inntal mit der Zahnradbahn und von Bayrischzell im Leitzachtal aus mit der Seilbahn. Etwa 100 Meter unter dem Gipfel befinden sich das Wendelsteinkircherl, die Wendelsteinhöhle und das Wendelsteinhaus. Von der gemeinsamen Bergstation der Seilbahn und Zahnradbahn führt ein gut ausgebauter Weg zum Gipfel. Dort bietet eine Aussichtsplattform eine traumhaften Blick nach Süden, Westen und Norden. Nach Osten zu ist die Sicht durch ein Observatorium der LMU und Sendeanlagen des BR eingeschränkt.

Im Winter:
Sportliches Skivergnügen in hochalpiner Landschaft und eine phantastische Aussicht locken im Winter vorwiegend Insider auf den Wendelstein. Hier treffen sich Naturliebhaber und Individualisten, die auf den Rummel der großen Ski-Schaukeln verzichten möchten.

Mit 5 km ist die Westabfahrt die längste Abfahrt am Wendelstein (rot gekennzeichnet), die 3,8 km lange Ostabfahrt zur Mitteralm (1.200 m) ist unter Einheimischen und Kennern die beliebteste und zugleich die anspruchsvollste Abfahrt (schwarz gekennzeichnet). Hier sollte man als Skifahrer oder Snowboarder sicher auf seinen Brettern stehen, um bei der Abfahrt auch puren Genuss empfinden zu können. Zwei Schlepplifte bieten im Kessel der Wendelsteiner Almen weitere Abfahrtsvarianten von 800 und 1200 m.

Aber auch Genießer mit weniger sportlichen Ambitionen wissen das Angebot auf dem verschneiten Wendelstein zu schätzen. Im Winter sind die Temperaturen am Berg meist angenehmer als im Tal. Bei einer Fernsicht von oft 150 km und mehr bleibt der stressige, laute Alltag im Tal zurück. Das Service-Team vom Wendelsteinhaus verleiht Liegestuhl und Decken und sorgt für das kulinarische Verwöhnprogramm am Berg, zum Beispiel beim gemütlichen Sonntagsbrunch.

Bilder: ©Wendelsteinbahn GmbH | Zahnradbahn – Peter Hofmann
Bild „Torjanische Gams“ : Archiv der Wendelsteinbahn GmbH / Thomas Kujat

Adresse Seilbahn:
Osterhofen 90
83735 Bayrischzell

Adresse Zahnradbahn:
Sudelfeldstr. 106
83098 Brannenburg

Maps

Anfahrt Auto:
Zur Seilbahn: 
Über die Autobahn A8, Abfahrt Irschenberg oder Weyarn, Landstraße nach Bayrischzell – Osterhofen. Direkt an der Straße liegt die Talstation der Seilbahn.

Zur Zahnradbahn:
Über die Autobahn A8, am Autobahnkreuz Inntaldreieck auf A93 Richtung Innsbruck, dort 2. Ausfahrt Brannenburg, links abbiegen und immer geradeaus bis zum Parkplatz der Zahnradbahn (ausgeschildert).

Parken:
Großzügiger, asphaltierter und kostenloser Parkplatz an beiden Talstationen.

 

Preise
Wetter- und Betriebsinfo