Wir basteln ein Feuerwehrauto

DIY Bastelidee aus dem MINIHAUS München

Kinderleichte Bastelideen zum Nachbasteln – ein Spaß für die ganze Familie
Kinder aus dem MINIHAUS München in Trudering zeigen, wie man ein schönes, rotes Feuerwehrauto bastelt.

Materialliste:

– Mittelgroßer Karton
– Fingerfarben (rot, blau, schwarz, gelb)
– Bastelkleber oder Tacker

Uns so geht’s:

Als erstes braucht ihr einen mittelgroßen Karton, den ihr eventuell noch auf die richtige Größe zurechtschneiden müsst. Für ausreichend Stabilität lasst ihr am besten den Boden drin. Zwei Fenster könnt ihr auch noch reinschneiden. Dann nehmt ihr rote Fingerfarbe und malt das Papp-Feuerwehrauto richtig schön rot an.

Jetzt geht es an die Details: Am wichtigsten sind die beiden Blaulichter. Die könnt ihr aus einem weiteren Stück Pappe (oder ihr nehmt die Reste der ausgeschnittenen Fenster) ausschneiden und mit blauer Fingerfarbe anmalen. Vier Räder braucht so ein Feuerwehrauto natürlich auch, die sind traditionell schwarz. Und wenn ihr wollt, dann könnt ihr auch noch gelbe Scheinwerfer ausschneiden und anmalen.

Wichtig ist, dass ihr dann alles gut trocknen lasst – so viel Zeit hatten unsere beiden Künstler leider nicht, sie wollten zum Mittagessen – sonst verschmiert das ein oder andere Teil.

Blaulichter und Reifen könnt ihr auf verschiedene Weise anbringen. Wir haben Tesafilm verwendet, damit es richtig gut hält empfehlen wir aber einen Bastelkleber, oder einen Tacker/Heftgerät (das machen am besten die Erwachsenen). Und fertig ist das Feuerwehrauto!

Für das Martinshorn seid dann ihr zuständig 🙂

Bilder: © Minihaus München