Lade Veranstaltungen
  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Krippen

Weltberühmte Krippensammlung
Das Bayerische Nationalmuseum besitzt die künstlerisch wertvollste und in dieser Qualität umfangreichste Krippensammlung der Welt. Gezeigt werden mehr als 60 figurenreiche Weihnachtsszenen, die im Alpenraum und in Italien zwischen 1700 und dem frühen 20. Jahrhundert entstanden sind.

Adel, Klöster und Kirche
Die aus dem Alpenraum stammenden Figuren kommen überwiegend aus klösterlichem oder kirchlichem Besitz, während die italienischen Krippen, insbesondere in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, eine Liebhaberei des Adels waren und entsprechend aufwändig gearbeitet sind. Die ausgestellten Münchner Krippen entstanden größtenteils erst nach der Säkularisation und begleiteten die Weihnachtszeit wohlhabender Bürger.

Hinweis zu den Öffnungszeiten

Die Krippen können von Anfang November bis Ende Januar während der regulären Öffnungszeiten besichtigt werden.
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr
Donnerstag 10 –    20 Uhr
Montag geschlossen

Für Besuche in der Zeit von Februar bis Oktober bitten wir um Anmeldung unter
+49 (0)89 21 12 42 27 oder oberaufsicht AT bnm.mwn.de.

Unter Umständen kann die Abteilung auch kurzfristig für Besucher geöffnet werden. Bitte wenden Sie sich dazu an die Museumskasse.