Der Barfußpfad in Penzberg & Baden am Starnberger See

Zu Fuß über Wiesen, Stock & Stein und durch den Schlamm

In den Sommerferien ging es mit den Kindern nach Penzberg. Nach ca. 50 Minuten Fahrt kamen wir am Gut Hub mit dem schön gelegenen Café Extra an. Die ca. 1,8 km Barfußwanderstrecke beginnt direkt am Parkplatz. Sofort zogen die Kids die Schuhe aus und los ging die Barfußtour über einen wackligen Kettensteg, durch einen Pflazentunnel, vorbei an einer Spielwiese.

Wir  passierten einen Holzstamm, der mit bunten Fußabdrucken bemalt war. Beim Warten auf den kleinen Bruder entdeckten die Mädels einen kleinen Frosch, Natur pur! Danach führte der Weg über eine Wiese, vorbei an einer Pflockreihe zum Balancieren. Die Kinder hatten richtig Spaß und trainierten fleißig ihr Gleichgewicht. Weiter ging es am Schilfgürtel des Hubsees, in den Wald hinein. Fühlstationen mit Steinbrocken, Holz und Sand warteten auf uns bzw. unsere Füße 🙂 Wir gewöhnten uns schnell ans Barfußlaufen und alle genossen es ohne Schuhe.

Penzberg Cafe extra
Kettenbrücke Penzberg Barfusspfad
Kind balanciert auf dem Holzstamm
Frosch auf Kinderhand
Kinder auf der Wiesen Barfuss
Kind balanciert auf Holzpflocke
Kind im Wald entlang des Barfusspfades

Weiter ging es auf dem Rundwege über eine Holzbrücke, vorbei an der Hubkapelle, entlang des Waldrands mit Blick auf die Häuser von Penzberg und die schöne Landschaft des Alpenvorlands.

Der markierte Rundweg enthält weitere Erlebnisstationen: Fühlstrecken mit Kieseln und Fichtenzapfen, Balanciermöglichkeiten auf einem Baumstamm und über Steinbrocken mit dem beliebten Schlammloch an der tiefsten Stelle. Die Strecke durch den Schlamm war ein richtiges Erlebnis. Die Kinder, vor allem unser Junior (5 Jahre), quiekte vor Freude.

Kinder auf einer Holzbrücke
Kinder auf einer Wiese
Kinder gehen durch Schlamm
Fühlstrecke
Kinder balancieren über Baumstamm

Besonders nett war das „Fußgreifspiel“. Wir mussten einen kleinen Stock von Fuß zu Fuß weitergeben. Der Barfußpfad bot viel Abwechslung, wir freuten uns ständig auf die neuen Stationen. Richtig spannend war der Weg durch das Wasserloch. Durch das trübe Nass konnte man den Weg nur erahnen.

Danach ging es wieder durch Schlamm, über Steine und Balancierstämme zum Verbindungsweg in Richtung Gut Hub.

Fuss Greifspiel
Kinder gehen durch Wasserlache
Kinder Barfuss im Wald
schlammige Füße

Abkühlung im Starnberger See

Auf dem Barfußpfad in Penzberg waren wir ca. 1 ½ Std. unterwegs. Anschließend ging es weiter an den Starnberger See. Der Parkplatz am Restaurant „Zum kleinen Seehaus“ ist ca. 15 Minuten Autofahrt entfernt. Wir freuten uns riesig auf die wohlverdiente Abkühlung im klaren Wasser.

Der Strandbereich am Restaurant ist besonders familienfreundlich, da das Wasser hier sehr flach ist. Wir machten es uns bequem, die Kinder sprangen ins Wasser und wir Großen genossen den herrlichen Alpenblick und die kurze Erholung 😉
Das Mittagessen nahmen wir in der Beach Bar ein. Die Kids bekamen ihre Curry-Wurst mit Pommes und wir gönnten uns einen leckeren Salat. Die Sitzgelegenheiten sind reichlich und wer will der kann es sich bei einem frischen Getränk in einem der Liegestühle bequem machen. Urlaubsfeeling pur!

Der kleine Spielplatz mit einer Boby-Car-Strecke war nur für den Junior interessant. Hier drehte er ein paar Runden, aber dann war wieder schwimmen und plantschen angesagt.

Mädchen mit Schwimmbrezn am Starnberger See
Steg am Starnberger See
Beach Bar Starnberger See
Beach Bar Kleines Seehaus Starnberger See

Fazit:

Ein rundum toller Tag. Wir hatten einen Heidenspaß beim Barfußlaufen. Die Schlammstellen waren das Highlight und die Kinder waren vom ganzen Rundweg begeistert.
Die Nähe zum Starnberger See ist ideal für eine Abkühlung nach dem Barfußpfad. Die Badestelle direkt am Restaurant „Zum kleinen Seehaus“ ist perfekt. Die Kinder konnten ewig lang im flachen Wasser gehen und wir Eltern es uns im Liegestuhl im Sand gemütlich machen.

Anfahrt Penzberg Barfußpfad:
A95 Autobahn München-Garmisch -> Ausfahrt Penzberg. Direkt nach dem Ortsschild Penzberg geht es rechts ab, man folgt dem Wegweiser zum Café Extra bis zum Parkplatz. Das Parken ist kostenlos.

Anfahrt mit Bahn und Bus:
Der Bahnhof Penzberg ist aus Richtung München über Tutzing im Stundentakt zu erreichen. Ab Bahnhof verkehrt werktags und am Samstag Vormittag der Stadtbus 1 bis zur Haltestelle Heiglhof. Von dort zu Fuß ca. 10 min (oder 35 min ab Bahnhof)

Anfahrt Kleines Seehaus Starnberger See:
Autobahn A 95 Garmisch-München, Ausfahrt Seeshaupt. In Richtung St. Heinrich 1,7 km . In St. Heinrich an der T-Kreuzung nach rechts Richtung Münsing. Nach ca. 400 m Einfahrt links Zum kleinen Seehaus. Parkplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Kostenpflichtig: 4€

Adresse:
Vordermeir 2
82377 Penzberg

Adresse:
Buchscharnstraße 11
82541 St. Heinrich