Burg Burghausen

Ein Familienausflug zur längsten Burg Europas

Bei schönstem Wetter ging es mit den Kids zur Burg zu Burghausen. Der Weg von München nach Burghausen war überraschend angenehm und mit wenig Verkehr. In einer Stunde erreichten wir Burghausen und ergatterten einen Parkplatz (kostenfrei) direkt am Burgeingang.

Europas längste Burg 

Die Burg ist mit ihren 1.051 Metern die längste Burganlage Europas und Zeugin einer über tausendjährigen Geschichte. Sie war sehr beeindruckend und zog uns vom ersten Moment an in ihren Bann. Die Burg besteht aus sechs Burghöfen, die sich aneinander reihen. In jedem Burghof gibt es etwas zu entdecken oder eine fantastische Aussicht auf die Umgebung.

Wir starteten im fünften Vorhof. Highlight ist hier der Uhrturm mit seiner Bemalung und der Sonnenuhr. Weiter ging es zum vierten Vorhof. Hier steht die Hedwigskapelle und ein Aussichtsturm von dem wir einen tollen Blick auf die Altstadt und die Salzach werfen konnten. Gegenüber davon befindet sich der Aussichtspunkt mit Blick auf den Wöhrsee.

Besonders fasziniert waren unsere Kids vom Folterturm im dritten Vorhof. Das sich darin befindliche Museum zeigt die unterschiedlichen Foltermethoden und Folterinstrumente. Über Stufen gelangten wir hinunter zur Gefängniszelle und weiter hinauf zur Todeszelle.

Im nächsten Hof, dem zweiten Vorhof, befindet sich der Durchgang zur „schönen Aussicht“ auf den Wöhrsee. Im Sommer kann man hier wunderschön Baden, Tretbootfahren oder mit dem SUP die idyllische Landschaft genießen.

Nach einer kleinen Erfrischung (Eis vom Kiosk) ging es über die hölzerne Brücke, über einen tiefen Graben, durch das mächtige Georgstor zum ersten Vorhof. Die Kinder waren beeindruckt von der Größe und der spannenden Burganlage.

Die Hauptburg, auch inneres Schloss genannt, befindet sich im Süden, am äußersten Ende. Der Torbau mit anschließendem Torzwinger, die hohe Schildmauer und der Bergfried sicherten den Zugang zur Hauptburg. Dieser innerste Burgbereich umfasst die Gebäude für die herzogliche Familie und ihren engeren Hofstaat. Im inneren Burghof befindet sich die staatliche Gemäldegalerie und das Stadtmuseum.

Gemäldegalerie

Im Fürstenbau (Palas) sind die herzoglichen Wohnräume sowie die Burgkapelle St. Elisabeth zu besichtigen. Die Staatsgalerie (Zweigmuseum der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen) umfasst spätgotische Tafelbilder und einen monumentalen Gemäldezyklus zur bayerischen Geschichte.

Die Aussichtsplattform auf dem Dach bietet den vielen Besuchern einen einmaligen Rundblick.

Stadtmuseum

Im Stadtmuseum erfuhren wir alles über das Leben an einem Fürstenhof im Mittelalter und spannende Burghauser Stadtgeschichte von den ersten Spuren menschlichen Lebens bis in die Gegenwart. An den Mitmach- und Audiostationen lernten die Kids viel über die Geschichte Burghausens und deren Bewohner.

Denkmalgeschützte Altstadt

Nach der Besichtigung der Burganlage, ging es einen schönen Weg hinunter zur Altstadt. Wir fühlten uns wie im Märchen: der glitzernde Fluss Salzach, die beeindruckende Burganlage und die denkmalgeschützte Altstadt mit ihren stilvollen Grabendächern und farbenfrohen Fassaden.

Viele gemütliche Biergärten und Terrassen-Lokale, hübsche Cafés, laden zum Verweilen ein. Hier genossen wir eine leckere Mahlzeit bevor wir uns auf den Heimweg machten.

Fazit

Ein fantastischer Ausflug! Der Tagesausflug ist absolut empfehlenswert und für jedes Alter ist etwas dabei. Natur, Kultur und viel Spaß ist garantiert.

Wichtige Infos:

  • Die längste Burg Europas ist ganzjährig geöffnet.
  • Der Eintritt in die Außenanlag der Burg ist frei.
  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten freien Eintritt in die staatliche Gemäldegalerie im Palas.
  • Führungen für die Kleinsten. Auf den Spuren von Zauberern, Rittern, Kirchenmäusen und Gespenstern, erfahren die Kinder auf der längsten Burg der Welt, wie die Menschen im Mittelalter gelebt haben, wie das Leben auf einer Ritterburg war, hören schaurige Spukgeschichten von damals und können im neuen Stadtmuseum ein eigenes Wappen in Trinkgläser ritzen, einen Handspiegel mit mittelalterlichen Ornamenten basteln und noch vieles mehr.
  • Öffentliche Burgführungen finden von Ostern bis Oktober immer samstags, sonntags und feiertags um 11:00 und 14:00 Uhr statt. Zusätzlich im Juli, August, Mitte September donnerstags und freitags um 14:00 Uhr.
  • Weitere Sonderführungen und Führungen speziell für Kinder findet ihr hier:  https://www.burg-burghausen.de/
  • Auf der Burg befindet sich sowohl ein Kiosk als auch ein Restaurant mit schattigen Plätzen.
  • Öffentliche Toiletten direkt am Parkplatz vor dem Burgeingang und beim Kiosk

Adresse:
Burg 1,
84489 Burghausen

Maps

Weitere Infos