Ellmis Zauberwelt – Das Bergerlebnis auf dem Hartkaiser

Familienausflug in eine verzauberte Welt voller Überraschungen

Ein Ausflug in die Berge

Unser Ziel -> Ellmi’s Zauberwelt in Tirol. Vor drei Jahren waren wir das erste Mal auf dem Erlebnisberg und es war unvergesslich. Wir freuten uns sehr auf die erneute Reise zur magischen Welt von Ellmi auf dem Hartkaiser. Ellmau erreichten wir in nur einer knappen Stunde Autofahrt (staufrei).

kinderspielpark_ellmis_zauberwelt

Mit der Gondel hoch hinauf zum magischen Bergerlebnis

Mit einer der ersten Gondeln des Tages ging es hoch auf den märchenhaften Hartkaiser (1.550 Meter). An der Bergstation angekommen, bot sich uns ein wunderschöner Blick auf Ellmau und die unglaubliche Bergkulisse des Wilden Kaisers. Glücklich und voller Tatendrang stiegen wir aus und das Abenteuer konnte beginnen. Sofort eroberten unsere Jungs den Spielauto und Bagger-Parcours. Die Mädels erkundeten den Spielplatz samt Trampolin. Während die Kids sich erstmal austobten, nahmen wir Platz in den Liegestühlen und genossen den traumhaften Blick auf das Bergpanorama rund um den Hartkaiser.

In Ellmi’s Zauberwelt erwartet die Kinder jedes Jahr ein neues Abenteuer. In diesem Jahr heißt es Zutaten sammeln für den g’schmackigen Koboldkuchen. Mit Hilfe eines Sammelbuches müssen die Kinder dem Weg auf dem Plan folgen und nach Zutaten suchen. Wenn alle Zutaten gefunden wurden, wartet auf jedes Kind eine kleine Überraschung.

Riesiger Erlebnispark und purer Wasserspaß

Nachdem wir die Kids von den ersten Spielstationen losreißen konnten, ging es weiter zum Wasserspielplatz. Kaum angekommen waren die Kinder nicht mehr zu halten und in Sekunden hatten sie Socken und Schuhe ausgezogen. Unsere Siebenjährigen machten sich sofort auf die Suche nach Kaulquappen, die Großen eroberten die Wasserstraßen und unsere Kleinste hatte großen Spaß alle mit der Wasserspritze nass zu machen. Die Wasserstationen in Ellmi’s Zauberwelt sind ein absolutes Highlight.

Unserer Tipp: Viel Zeit einplanen und Wechselkleidung mitnehmen.

Der magische Zauberwelt und die Suche nach den Zutaten für den Koboldkuchen

Der Weg durch den Zauberwald beginnt beim Zauberer Tumaris. Die eindrucksvolle Holzfigur erzählte uns auf Knopfdruck eine kurze Geschichte. Auf dem Zauberwald-Rundweg gab es einiges zu entdecken und viele nette Überraschungen warteten auf uns. Die Kinder waren eifrig damit beschäftigt nach den verborgenen Zutaten für den Koboldkuchen zu suchen. Die abwechslungsreichen Stationen wie der Regenwald, der Mini-Kletterpark und ganz NEU die Wald-Kugelbahn, waren großartig.

Nach dem Zauberwald erwartete uns die Koboldwiese mit der Koboldhöhle. Während unsere Jungs das unterirdische Höhlensystem erkundeten, drehten unsere Mädels eine Runde mit dem Floß. Vor dem kleinen See, am Koboldhaus, legten wir eine Pause ein und genossen es den Kids beim Spielen zuzusehen.

Ein weiterer Höhepunkt auf dem Rundweg ist der Aussichtsturm. Von oben hatten wir einen gigantischen Blick auf die prachtvolle Bergkulisse des Kaisergebirges. Zurück ging es vorbei am Riesenlauscher. Andächtig lauschten wir den Klängen der Berge.

Kaiserschmarrn ist Pflicht

Nach unserer ausgiebigen Wanderung durch Ellmi’s Zauberwelt kehrten wir im Panorama Restaurant Bergkaiser ein. Auf der einladenden Terrasse genossen wir die Schmankerl des Selbstbedienungsrestaurants. Während wir entspannt den Ausblick und das Essen genossen, tobten die Kids weiter auf dem Spielplatz, direkt vor dem Restaurant.

liegestuehle bergrestaurant

Die „alte“ Hartkaiserbahn

Nach der Pause ging es mit neuer Energie noch einmal auf Tour. Während die einen mit Trampolin springen, Seilbhahnfahren und Kaulquappenfangen beschäftigt waren, erkundeten die anderen Kids die „alte“ Hartkaiserbahn.  Bevor die Gondelbahn gebaut wurde, beförderte sie die Besucher auf den Berg. Neugierig erkundeten die Kinder das Innenleben der Bahn.

Fazit

Ein grandioser Ausflug! Alle Kinder waren in Action und rundum glücklich. Wir genossen den sonnigen Tag und die Zeit verging wie im Flug. Die Aussicht auf das Bergpanorama war eine Wucht und wir konnten uns nicht daran satt sehen.

Für Familien mit Kindern ist Ellmi’s Zauberwelt ideal. Die Rundwege sind auch für Kinderwagen geeignet. 

Wer ist eigentlich Ellmi?

Der Junge Ellmatio hat die oberste Regel des Zauberwaldes missachtet wurde deshalb vom Zauberer Tumaris –seinem Lehrmeister – in den Frosch „Ellmi“ verwandelt.

Mit allen Mitteln versucht er seitdem, sich selbst mit Hilfe von Zauberei wieder in einen Jungen zurück zu verwandeln. Damit hat er ein Riesendurcheinander in der Zauberwelt ausgelöst! Seine missglückten Zauberversuche bringen Euch sicher auch zum Lachen! Die verzauberte Alm auf der Koboldwiese ist scheinbar sein letzter Streich!

Ellmi weiß, dass er mit Zauberei alleine keine Chance hat, wieder ein Junge zu werden. Dazu benötigt er Hilfe: von Tumaris und vor allem von seinen Freunden! Ihr müsst ihm helfen wieder ein Junge zu werden.

Mittlerweile hat Ellmi ja schon viele Abenteuer erlebt, aber bei seinem letzten muss irgendetwas schief gelaufen sein. Denn da tauchte plötzlich, wie aus dem Nichts, der Koboldkönig höchstpersönlich auf und stellte Ellmi eine äußerst schwierige Aufgabe!

Info:
Panorama-Rundweg und der Spielplatz ist Kinderwagen geeignet. Der Zauberwelt-Rundweg ist auch für kleinere Wanderer oder mit Kraxn ideal.

www.ellmi.at

Adresse:
Weißachgraben 5
6352 Ellmau
Österreich

Maps

Parken:
Ein großer kostenloser Parkplatz steht direkt bei der Talstation zur Verfügung.

Öffnungs- & Fahrzeiten der Bahnen