„Das Kaninchen, die Dunkelheit und der Trick“

Bilderbuchvorstellung

Von Christine Schniedermann

Im Bilderbuch „Das Kaninchen, die Dunkelheit und der Trick“ (Nicola O’Byrne, Orell Füssli Verlag) geht es um ein Dilemma, das viele Eltern kennen werden. Das Kaninchen mag nicht schlafen gehen. Es ist gar nicht müde. Aber wenn es dunkel wird, muss es ins Bett. Leider. Doch da kommt dem Kaninchen eine Idee: Was, wenn es gar nicht mehr dunkel wird? Dann muss es doch nie ins Bett.

Schnurstracks holt das Kaninchen eine Keksdose und lockt die Dunkelheit mit einer List in die Dose. Nun bleibt es hell. Die ganze Zeit. Aber worüber sich das Kaninchen sehr freut, beklagen andere. Die Fledermäuse, die Eulen, die Füchse, sie alle brauchen die Dunkelheit zum Jagen. Ob es der Dunkelheit wohl gelingt, aus der Dose freigelassen zu werden?

Dieses Bilderbuch mit seinen wunderschönen Zeichnungen erzählt eine etwas andere Zubettgeh-Geschichte und greift gleichzeitig Alltägliches, wie den Trotz, nicht schlafen zu wollen, auf.

Affiliate-Link

Das Kaninchen, die Dunkelheit und ein Trick

Orell Füssli Verlag
15,00 Euro
ISBN 978-3280080276
Ab 4 Jahren

Buch bestellen

Christine Schniedermann

Christine Schniedermann ist Mutter, freie Journalistin und Autorin

www.muensterlandroman.de