Winterspaziergang von Schloss Zinneberg zum Gut Sonnenhausen in Glonn

Abwechslungsreicher Spaziergang im Münchner Südosten

Das Schloss Zinneberg liegt etwas versteckt, am Rande des Ortes Glonn, im Landkreis Ebersberg. Die Einfahrt zum Schloss Zinneberg ist gut beschildert und das Auto kann direkt auf dem Parkplatz in der Nähe vom Eingang geparkt werden.
Vom Parkplatz aus überquerten wir die Zufahrtsstraße und gelangten in den nördlichen Teil der Parkanlagen. Dieser Weg führte uns vorbei an mächtigen Bäumen zum Schuhsee mit Holzbrücke und Bootshaus. Große Baumstämme luden zum Balancieren und der eingefrorene See zum Steine werfen ein. Eine idyllische Ruheoase, die zum Träumen einlädt.

Vom See führte ein kleiner Waldweg zur einer Steinmauer und aus der Parkanlage heraus. Hier folgten wir der „ruhigen“ Straße nach links, vorbei an einer großen Skulptur. Nach ca. 15 Minuten erreichten wird das Gut Sonnenhausen.

An Koppeln vorbei führte uns der Weg zur „Sonnenhausener Freiheit“. Eine kleine Parkanlage mit Holzskulptur, Wasserteich und Holzbank mit Blick. An schönen Tagen hat man hier eine wunderschöne Sicht auf das Glonner Tal.

Wer eine längere Strecke zurück legen möchte, der kann am Eingang zum Gut Sonnenhausen über den „Sonnenhausener Höhenweg“ wandern.

Zurück ging es auf dem gleichen Weg bis wir die Steinmauer erreichten. Hier bogen wir rechts in einen breiten Waldweg ab. Wir folgtem den Weg, der nach ca. 500 Meter eine Linkskurve machte und erreichten die Koppelanlagen von Schloss Zinneberg. Von hier waren es nur noch ein paar Meter zurück zum Parkplatz.

Fazit

Das Schloss Zinneberg ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. In „normalen Zeiten“ ist auch ein Besuch des Klosterladens und Cafés absolut empfehlenswert.

www.schloss-zinneberg.de

Kontakt:

Schloss Zinneberg
Zinneberg 5, 85625 Glonn

Maps

Länge Spaziergang: Ca. 3,2 Km

Parkplätze vorhanden