Jura Museum – Eichstätt

Jura Museum Eichstätt

Das Jura-Museum Eichstätt auf der Willibaldsburg hoch über dem Altmühltal ist eines der schönst gelegenen Naturkundemuseen in Deutschland. Es zeigt Fossilien der Solnhofener Plattenkalke, die durch die intensive Steinbruchtätigkeit in der Region zutage gefördert worden sind.

Die Versteinerungen ermöglichen eine Zeitreise in eine rund 150 Millionen Jahre alte tropische Insel-, Riff- und Lagunenlandschaft, die von Schildkröten und Krokodilen, Korallenfischen und Krebsen, und in der Luft darüber von Insekten und Flugsauriern bevölkert war. Das vielleicht eindrucksvollste Fossil ist ein Original des Urvogels Archaeopteryx. Das Museum beherbergt außerdem Juravenator, Europas besterhaltenen Raubdinosaurier.

Im Archaeopteryx-Saal erzählt das Museum die Geschichte der Vogelevolution von gefiederten Raubdinosauriern bis zu modernen Vögeln. Zu sehen sind weitere Flugkünstler der Tierwelt; Flugsaurier etwa, deren beste Fossilien aus der Region Eichstätt stammen. Rekordverdächtig ist ein Skelettmodell eines kreidezeitlichen Flugsaurierriesen, das mit elf Metern Spannweite gerade eben in den Ausstellungsraum passt. Geradezu winzig sind dagegen die Fledermäuse.

Im Hauptsaal des Museums erleben Sie die Unterwasserwelt der Plattenkalke. Man erfährt, wer wem im Leben tatsächlich begegnet ist, wie die Nahrungsketten aufgebaut waren und wie Fische, Tintenfische und Meeresreptilien das offene Wasser als Lebensraum für sich erobern konnten.

In der Riffabteilung lernt man das Nebengestein der Solnhofener Plattenkalke kennen, die jurazeitlichen Schwamm- und Korallenriffe. Prächtige Riffkorallen, farbenfrohe Korallenfische und „Lebende Fossilien“ wie Pfeilschwanz, Nautilus und Knochenhecht sind ein lebendiges Modell der bunten Vielfalt von Meeres-Bewohnern, wie es sie zur Jura-Zeit in der Eichstätter Region gegeben hat. Gleichzeitig sind die Korallenaquarien ein Fenster zu einem der artenreichsten aber auch am meisten gefährdeten Lebensräume unserer Erde.

Highlights 2014 sind das neue Audio-Guide-System, das die Museumsbesucher mit dem eigenen Smartphone nutzen können, das Hörspiel „Zeitreise ins Jura-Meer: Eine Hörexpedition mit dem Jura-Museum Eichstätt“, dass kostenlos von der Museumswebseite heruntergeladen werden darf.

Das Museum bietet auch ein reichhaltiges Museumspädagogikprogramm mit Führungen und Exkursionen, einer monatlichen Forschungswerkstatt für Kinder, öffentlichen Aquarienfütterungen, Schaupräparation, Kindergeburtstage und vieles mehr.

Jura Museum

Tipp:
Das Museum für Ur- und Frühgeschichte und die Willibaldsburg zu Eichstätt.

Zum Beitrag

Bilder: ©Jura-Museum-Eichstätt

Adresse:
Burgstraße 19
85072 Eichstätt

Maps

Preise & Öffnungszeiten
Forscherwerkstatt Kinder

Hinterlassen Sie einen Kommentar