Chiemsee Schifffahrt zur Fraueninsel

Eine aufregende Schifffahrt mit Kindern und ein wunderschöner Spaziergang

Ausgangspunkt unseres Ausflugs war Prien am Chiemsee. Täglich fahren hier Schiffe zur Herreninsel und zur romantischen Fraueninsel. Wir entschieden uns für einen Ausflug zur Fraueninsel. Die Tickets kauften wir am Hafenschalter, hätten Sie aber auch direkt an der Kasse auf dem Boot kaufen können. Die Wartezeit von 40 Minuten überbrückten wir mit einem Spaziergang an der Chiemseepromenade. Direkt an der Bootsanlegestelle gab es noch einen kleinen Spielplatz, hier konnten die Kinder noch bis zur Abfahrt spielen. 

Die Kids waren schon sehr aufgeregt, es war ihre erste Schifffahrt mit einem so großem Dampfer. Wie bestiegen unser Schiff „Berta“ und suchten uns einen Platz auf dem oberen Deck. Die Fahrt dauerte ca. 30 Minuten mit einem kurzen Stopp an der Herreninsel. Kurz darauf erreichten wir unser Ziel, die Fraueninsel.

Die Fraueninsel ist schon lange kein Geheimtipp mehr, aber dennoch wunderschön. Wir entschieden uns für eine Erkundungstour entlang des Sees. Der Weg führte durch verwinkelte Gassen, vorbei an den dicht gedrängten, sehr idyllischen Häusern. Überall boten hier Künstler ihre Werke an. Der Rundweg ist nur ca. 1,5 Kilometer lang und Kinderwagen geeignet. Nach dem Spaziergang kehrten wir in einem der zahlreichen Gasthäuser ein.

Weiter auf dem dem Weg zur Münsterkirche liegt ein Spielplatz, hier konnten sich die Kids austoben.

Geschichte der Insel:
Der Name der Fraueninsel leitet sich vom ältesten Nonnenkloster Deutschlands, das 772 vom Bayernherzog Tassilo III. gegründet wurde, ab. Die erste namentlich bekannte Äbtissin ist die selige Irmengard  (gest. 866), deren Gebeine im Münster verehrt werden. Sie ist die Schutzpatronin des Chiemgaus. Frauenchiemsee ist heute noch ein beliebter Wallfahrtsort.  In dem 1200 Jahre alten Kloster Frauenwörth kann man neben der Münsterkirche den weiß aufragenden Campanile und einem freistehenden Glockenturm bewundern. Die Torhalle aus der Karolingerzeit, gilt als ältester Hochbau Süddeutschlands.

Fazit:

Ein sehr schöner Familienausflug. Die Fraueninsel beeindruckt durch die malerischen und gepflegten Häuser und Gärten. Wer abseits vom Tourismustrubel die Insel genießen möchte, der sollte den Ausflug außerhalb der Sommerferien planen 🙂

Info:
Schüler mit mindestens einer Note „1“ im Zeugnis haben während der gesamten Sommerferien freie Fahrt.

Tipps:
Am Chiemsee ist viel für Familien geboten. Die Übersicht zeigt viele Ausflugsmöglichkeiten rund um den Chiemsee.

Chiemsee Region

Adresse:
Anlegesteg Prien
Seestraße 108
83209 Prien am Chiemsee