Familienwanderung Kelheim – Kloster Weltenburg – Donaudurchbruch

Leichte und abwechslungsreiche Wanderung entlang der Donau

Diese Tour ist definitiv ein MUSS für Naturliebhaber. Eine spektakuläre Natur, einzigartige Felsformationen und ein Riesenspaß beim Schwimmen in der Donau. Mehr Abwechslung geht wirklich nicht!
Die Wanderung von Kelheim zum Kloster Weltenburg ist mit sechs Kilometern angegeben. Wir starteten vom kostenlosen Parkplatz Pflegerspitz (ausgeschildert), direkt an der Schiffsanlegestelle in Kelheim. Der Weg führt unterhalb der Befreiungshalle direkt an der Donau entlang. Zur Befreiungshalle kann man hoch gehen, von dort führt ein Wanderweg durch den Wald. Wir entschieden uns für den Weg direkt am Wasser. Hier legten wir immer wieder Pausen ein. Auf der Wanderroute liegt das Franziskanerkloster „Einsiedelei Klösterl“ mit einzigartiger Felskirche. Die Felshöhle war besonders spannend und musste von den Kids erforscht werden.

Kieselstrand am Donaudurchbruch

Weiter ging es vorbei an Blumenwiesen, immer weiter bis hin zu einem sehr schönem Kieselstrand knapp vor dem Donaudurchbruch. Dieser Strand eignet sich wunderbar für eine längere Pause & Picknick. In der Früh war der Strand ziemlich leer und wir konnten noch einen schönen schattigen Platz ergattern. Kaum angekommen, sprangen die Kids in die Fluten und ließen sich von der Strömung treiben. Herrlich!

Anmerkung: Der Weg bis zum Kieselstrand ist kinderwagentauglich!

Kloster Weltenburg

Nach der wundervollen Erfrischung in der Donau ging unsere Wanderung weiter. Diesmal führte der Weg steil bergauf. Oben angekommen wurden wir mit einem traumhaft schönen Ausblick belohnt. Die Wanderroute schlängelt sich weiter durch den Wald, hier immer angenehm bergab. Nach einem knappen Kilometer Fußmarsch erreichten wir das Ufer gegenüber vom Kloster. Hier setzten wir mit einer Holzfähre zum Kloster Weltenburg über. Besucher können im Kloster-Biergarten oder auf dem Kiesstrand direkt vor dem Kloster eine Pause einlegen.

Mit der Zille durch den Donaudurchbruch

Für den Rückweg entschieden wir uns für den Wasserweg. Mit einem kleinen Kahnboot (Zille) und einem sehr amüsanten Fährmann fuhren wir Donauabwärts und genossen die herrliche Landschaft, diesmal aus dem Boot. Rechts und links die riesengroßen Felsen, einfach toll!  Abgesetzt wurden wir knapp unterhalb des Donaudurchbruchs. Die letzte Strecke von 2 Kilometer legten wir zu Fuß zurück.

Anmerkung: Wer den gesamten Weg bis zum Parkplatz zurückfahren möchte, nimmt das Ausflugsschiff. Die Anlegestelle liegt nur 400 Meter vom Kloster Weltenburg entfert. Karten können direkt am Stand vor dem Kloster gekauft werden.

Fazit

Die Wanderung zum Kloster Weltenburg mit den Kindern war ein unvergessliches Erlebnis. Die atemberaubende Natur, die bezaubernde Felsformationen, das baden in der Donau und die Fahrt mit der Zille werden wir noch lange in Erinnerung behalten.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Adresse Parkplatz:
Am Pflegerspitz
Kelheim

Maps